Reisetermin:
2. – 17. Juni 2018
Ihre Ferienbegleitung:
Jana & Ismail Ssekiwu-Haldemann
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Uganda

 

«NSANYUSE OKUKULABA MU UGANDA»

Willkommen in Uganda – der «Perle Afrikas»! Auf dieser Reise erleben wir die wunderschöne Landschaft Ugandas, mit ihren grünen Tee- und Bananenplantagen, klaren Seen und artenreichen Nationalparks.

So reisen wir etwa zum Queen Elizabeth Nationalpark und haben im Süden Ugandas die Möglichkeit, die letzten Berggorillas der Welt hautnah zu erleben. Ein weiteres Highlight der Reise wird der Aufenthalt im Hilfswerk «Vision für Afrika» sein. Dort werden wir das Werk und die Projektarbeit besser kennenlernen und direkten Kontakt zu den Menschen vor Ort haben: Ein Blick hinter die Kulissen sozusagen – fernab von Touristenströmen.
Seien Sie ein Teil dieser abwechslungsreichen Reise durch Uganda! Wir werden nicht nur die atemberaubende Pflanzen- und Tierwelt bestaunen, sondern ebenfalls einen tiefen Einblick in das afrikanische Leben und die Kultur erhalten – eine Kombination, die sich so nicht leicht wieder findet...

Vielleicht sind auch Sie bald mit dem «Afrika-Virus» angesteckt und können nicht genug bekommen von diesem faszinierenden Kontinent – wir sind davon überzeugt..!

Kommen Sie mit auf diese einmalige Reise?

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Jana & Ismail Ssekiwu-Haldemann

1. Tag I Samstag, 2. Juni 2018
ZÜRICH – ENTEBBE

Am Morgen treffen wir uns am Flughafen Zürich für das gemeinsame Gruppen Check-In. Danach fliegen wir bequem mit der KLM via Amsterdam nach Entebbe, Uganda. Ankunft am Abend, Transfer in unser Gästehaus in Entebbe, wo wir gemeinsam den ersten Znacht in Uganda geniessen.

2. Tag I Sonntag, 3. Juni 2018
ENTEBBE – QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK (370KM)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum bekannten Queen Elizabeth National Park, welcher seinen Namen dem Besuch der englischen Königin Elisabeth II. im Jahr 1954 verdankt. Auf unserer Fahrt Richtung Süden überqueren wir auch den Äquator, wo wir eine Pause einlegen werden. Am Nachmittag erreichen wir den Nationalpark und checken in unserer Lodge ein. Am Abend unternehmen wir bereits unsere erste Pirschfahrt und geniessen die wunderschöne Abendstimmung im Park. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

3. Tag I Montag, 4. Juni 2018
QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK – PIRSCHFAHRT – BOOTSFAHRT AUF DEM KAZINGA KANAL

Heute werden wir am frühen Morgen zur Pirschfahrt aufbrechen. Der Queen Elizabeth National Park ist mit knapp 100 Säugetierarten und über 600 verschiedenen Vogelarten besonders vielfältig – kein Wunder, hat ihn auch die Queen besucht! Wir werden Büffel, Elefanten, Antilopen und weitere Tiere beobachten. Mit etwas Glück und Geduld können wir vielleicht auch Löwen oder einen Leoparden aufspüren. Mittags werden wir für das Essen zur Lodge zurückkehren, um am Nachmittag gestärkt eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal zu unternehmen. Während der Bootsfahrt haben wir die Gelegenheit viele Nilpferde, Elefanten, sowie Büffel zu beobachten, die für eine Abkühlung ans Wasser kommen. Ausserdem begegnen wir Krokodilen, sowie vielen verschiedenen Vogelarten, wie z.B. Eisvögel, Pelikane, Komorane oder Fischadler. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

4. Tag I Dienstag, 5. Juni 2018
QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK – BUNYONYI-SEE (230KM)

Nach dem Frühstück fahren wir weiter Richtung Süden zum wunderschönen Bunyoni-See. Auf der Fahrt dorthin passieren wir grosse Tee- und Bananenplantagen und bestaunen die atemberaubende Landschaft dieser Region, welche dank reichlicher Niederschläge üppig grün und sehr fruchtbar ist. Am Nachmittag beziehen wir unsere Zimmer in der Lodge und nutzen die Möglichkeit einer gemütlichen Bootsfahrt auf dem See. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

5. Tag | Mittwoch, 6. Juni 2018
BWINDI-REGENWALD – GORILLA-TRACKING (FAKULTATIV)

Heute werden wir sehr früh aufstehen und zum Bwindi-Regenwald fahren. Im Schutzgebiet des Bwindi Waldlands hält sich mit rund 400 Tieren ungefähr die Hälfte aller heute noch lebenden Berggorillas auf. Das Gorilla-Tracking ist eines der aufregendsten Naturerlebnisse der Welt. Das Tracking dauert zwischen zwei und sechs Stunden, denn die Gorillas müssen im grossen Regenwald erst einmal aufgespürt werden. Von 2000 m.ü.d.M. geht es steil bergauf, körperliche Fitness ist heute gefragt! Unsere Gruppe wird von einem erfahrenen Ranger geführt, welcher uns über Flora und Fauna im Regenwald und den Lebensstil der Gorillas aufklärt.
Preis für Gorilla-Tracking: CHF 650.- pro Person | ein einmaliges Erlebnis und sehr empfehlenswert!

Alternativ zum Gorilla-Tracking bieten wir einen Waldspaziergang an, welcher uns die Artenvielfalt des Regenwaldes näher bringt (ohne Zusatzkosten). Wir werden verschiedene Schmetterlinge, sowie Blumen und Pflanzen und vielleicht auch einige Affen, wie z.B. Paviane oder Schwarz-Weiss-Columbus, entdecken. Am späten Nachmittag Rückfahrt zu unserer Lodge. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag | Donnerstag, 7. Juni 2018
BUNYONYI-SEE – LAKE MBURO (290KM)

Nach dem Frühstück werden wir den schönen Südwesten Ugandas verlassen und uns auf den Weg zum Lake Mburo Nationalpark machen, den wir um die Mittagszeit erreichen. Der 260 km² große Park schützt einen tierreichen Lebensraum, der sich mosaikartig aus Akazienwäldern, offenem Grasland, Sümpfen und mehreren kleinen Seen zusammensetzt. Der Park wurde nach dem grössten der vielen Seen, dem Lake Mburo, benannt. Während wir zur Lodge fahren, geniessen wir bereits eine kleine Pirschfahrt durch den Park. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – Erholung ist angesagt. Gegen Abend unternehmen wir einen geführten «Nature Walk» und sehen Zebras, Antilopen und Nilpferde hautnah. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

7. Tag | Freitag, 8. Juni 2018
LAKE MBURO – VISION FÜR AFRIKA, MUKONO (260KM)

Nach dem Frühstück verlassen wir den Park und fahren weiter zum African Village Hotel (Vision für Afrika) in Mukono. Nach dem Check-In und gemeinsamen Mittagessen werden wir einen Rundgang über das Gelände von Vision für Afrika machen, bei dem wir die Arbeit von Maria Prean besichtigen und kennen lernen werden. Nach dem Abendessen werden wir nach Möglichkeit einen «Culture Evening» erleben, bei dem uns die Primarschüler die traditionellen Tänze vorführen und uns in die ugandische Kultur eintauchen lassen. Übernachtung im Hotel.

8. Tag I Samstag, 9. Juni 2018
VISION FÜR AFRIKA, MUKONO

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung: Geniessen Sie die schöne Gartenanlage des Hotels, einen Schwumm im Pool, ein gutes Buch oder schlafen Sie sich zuerst einmal so lange aus, bis das richtige «Ferienfeeling» einsetzt. Nach unserer intensiven 1. Woche ist dieser Tag der Erholung perfekt – jeder in seinem Tempo, nach seinem Geschmack...

9. Tag I Sonntag, 10. Juni 2018
VISION FÜR AFRIKA, MUKONO

Nach dem Frühstück haben wir die Möglichkeit den afrikanischen Gottesdienst in der Glory Church zu besuchen, welche sich ausserhalb des Geländes befindet. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis und die fröhliche Art, Gottesdienst zu feiern, steckt bestimmt auch jeden Schweizer an... Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und wir geniessen die Zeit am Pool – so soll ein Sonntag sein! Gegen Abend unternehmen wir einen «Bushwalk» in der Umgebung (fakultativ).

10. Tag I Montag, 11. Juni 2018
VISION FÜR AFRIKA, MUKONO – KAMPALA (35KM)

Heute fahren wir in Ugandas Hauptstadt Kampala. Hier haben wir die Möglichkeit, die Souvenirshops zu besuchen oder uns durch einen typischen Markt in Kampala Downtown zu schlängeln. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Mukono, in unser Hotel. An einem der Tage bei Vision für Afrika werden wir auch Maria Prean treffen und sie wird uns persönlich von der Gründung und dem Aufbau des Hilfswerks in den letzten 15 Jahren erzählen. Eine faszinierende Frau, die sich von Gott brauchen lässt und für tausende Menschen zum Segen wurde! Abendessen und Übernachtung im Hotel.

11. Tag I Dienstag, 12. Juni 2018
VISION FÜR AFRIKA, MUKONO – JINJA – GEBETSBERG (60KM)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Jinja, eine Stadt im Südosten Ugandas, welche mit knapp 100‘000 Einwohnern die viertgrösste Stadt Ugandas ist. Sie liegt nahe dem Austritt des Nils an der Küste des Viktoriasees. Am Vormittag haben wir Zeit durch die Strassen Jinjas zu schlendern und am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt zur Nilquelle, die 1858 vom Briten John Hanning Speke entdeckt wurde. Am frühen Abend fahren wir weiter nach Tongolo, auf den Gebetsberg, welcher zu Vision für Afrika gehört und auf dem man wunderbar einen Teil des Viktoriasees überblickt. Abendessen und Übernachtung im House Jacob auf dem Gebetsberg.

12. Tag I Mittwoch, 13. Juni 2018
GEBETSBERG

Nach dem Frühstück besichtigen wir den Kindergarten und die Schule Mount Galilee, welche Maria Prean anlässlich ihres 70. Geburtstags hat bauen lassen. Die leuchtenden Kinderaugen zu sehen, die hier jeden Tag die Möglichkeit haben zu lernen, ist begeisternd! Am Nachmittag haben wir freie Zeit zur Verfügung und können die wunderbare Aussicht und die Ruhe auf dem Gebetsberg geniessen. Abendessen und Übernachtung.

13. Tag I Donnerstag, 14. Juni 2018
GEBETSBERG – MUKONO

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Rückweg nach Mukono, wobei wir unterwegs noch einen Stop in Kikondo einlegen. Im direkt am See gelegenen Fischerdorf ist die erste Primarschule von Vision für Afrika im Jahr 2002 gebaut worden. Wir besichtigen die Schule, sowie die Blindenschule, die hier vor drei Jahren eröffnet wurde und erhalten somit weitere Einblicke in die Arbeit von Vision für Afrika. Eine Blindenschule hat in Uganda nochmals eine ganz andere Bedeutung für die betroffenen Menschen als in der Schweiz. Es erwartet uns ein eindrücklicher Besuch. Danach führen wir unseren Weg Richtung African Village Hotel fort. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit am Barmherzigkeitsdienst der Glory Church mit Pastor Ambale teilzunehmen: Wir verteilen Kleidung und andere Gebrauchsgegenstände an die bedürftigen Familien, bieten unsere Gebete an und dienen den Menschen so gut wir können. Dabei sind interessante Begegnungen garantiert! Abendessen und Übernachtung.

14. Tag I Freitag, 15. Juni 2018
VISION FÜR AFRIKA, MUKONO

Unseren letzten Ferientag möchten wir noch einmal so richtig geniessen und das geht am besten in der schönen Gartenanlage von Vision für Afrika, am Pool mit einem guten Buch in der Hand oder bei einem gemütlichen Besuch des lokalen Marktes von Mukono, wo wir die letzten Mitbringsel für die Lieben zu Hause kaufen und das eine oder andere Erinnerungsstück erhandeln können. Jeder gestaltet diesen Tag so, wie er möchte. Der gemeinsame Marktbesuch wird organisiert und fakultativ angeboten. Zum Abendessen treffen wir uns dann wieder und geniessen dieses gemeinsam.

15. & 16. Tag I SA – SO, 16. – 17. Juni 2018
MUKONO – ENTEBBE – ZÜRICH

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Nachdem wir gemütlich unsere Koffer gepackt und einen letzten Schwumm im Pool gemacht haben, fahren wir am Samstagnachmittag nach Entebbe zum Flughafen. Rückflug mit KLM via Amsterdam nach Zürich, wo wir am Sonntagmorgen (17. Juni) landen und mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck wieder in den Alltag starten...


Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Ihre Unterkünfte

Unterkunft in Hotels/Lodges der Mittelklasse

Preise

Pauschalpreis pro Person CHF 3'690.-

Inbegriffen

Die inbegriffenen Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:

PDF Prospekt Uganda

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer          CHF 390.-
Gorilla-Tracking fakultativ CHF 650.-
Trinkgelder CHF   70.-
Visagebühr*       $    50.-

*Das Visum wird vor Abreise online eingeholt und vor Ort bei Einreise bezahlt
Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
02.06.2018 15 Nächte CHF 3690.00
 
Uganda
Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass, welcher noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist, sowie ein Visum.
 

Lage

Die Republik Uganda liegt im Osten Afrikas und grenzt im Westen an Kongo, im Süden an Tansania (Victoria-See) und Ruanda, im Osten an Kenia und im Norden an den Südsudan.
 

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 34 Millionen.
 

Sprache

Die Amtssprache Ugandas ist Englisch. Daneben werden noch über 30 afrikanische Sprachen, unteranderem Bantusprachen Luganda und Kisuaheli, gesprochen.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +2 Stunden.

Die Zeitverschiebung von +2 Stunde besteht lediglich in unserer Winterzeit. In Uganda erfolgt keine Umstellung auf die Sommerzeit. Somit beträgt die Zeitverschiebung im Sommer +1 Stunde.
 

Klima

In Uganda herrscht angenehmes und warmes Klima. Die Temperaturen liegen zwischen 15 und 35°C. Die Luftfeuchtigkeit ist gemässigt. Es gibt keine typischen Regen- und Trockenzeiten. Treten Regenfälle auf, so sind diese oft mit schweren Gewittern verbunden.
 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •