Reisetermin:
28.10. – 04./08.11.2018
Ihre Ferienbegleitung:
Daniel und Hanna Muhl
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen,
Bade- und Ferienreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israel | altes Land – junger Staat

Liebe Reisefreunde

Wieder planen wir eine Israelreise mit vielen Highlights. Die unvergesslichen Eindrücke aus dem Land der Bibel sind immer eine Bereicherung der besonderen Art. Sie vermitteln auch eine erweiterte Sichtweise der biblischen Botschaft.

Lassen Sie sich zu dieser Reise ermutigen und machen Sie in guter Gemeinschaft Erlebnisse, die Sie erfreuen und bereichern werden. Die historischen und archäologischen Bezüge werden uns durch die bewährte Reiseleiterin Michal Hoffman (Archäologin) erläutert. Wir möchten Ihnen vor Ort aber auch eine Auslegung der biblischen Ereignisse näherbringen.

Es soll sich dabei aber nicht nur um eine Studienreise handeln, sondern auch um eine Zeit, in der man sich erholen und ausruhen kann. Dazu gehören dann auch etliche Zeitfenster, die zur freien Verfügung stehen. Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre Anmeldung und grüßen Sie ganz herzlich!

Daniel und Hanna Muhl

1. Tag | Sonntag | 28. Oktober 2018
Zürich/München – Tel Aviv

Linienflug mit der EL AL Israel Airlines ab Zürich oder München nach Tel Aviv. Der ca. 3 ½-stündige Flug führt über die Alpen, die griechischen Inseln und die Küste von Israel. Landung auf dem Flughafen Ben Gurion, wo uns unsere bewährte Reiseleiterin Michal Hoffman mit einem herzlichen SHALOM empfängt. Kurze Fahrt an die Mittelmeerküste nach Tel Aviv-Jaffa zu unserem schönen Hotel unweit der Altstadt von Jaffa.

2. Tag | Montag | 29. Oktober 2018
Altjaffa – Tel Aviv – Freier Nachmittag

Nach dem reichhaltigen Frühstück besuchen wir zunächst Altjaffa. Es ist der «Hafen Jerusalems», an dem der Prophet Jona ins Boot stieg, das Zedernholz für den Tempelbau ankam und Petrus die Vision des leinenen Tuches erlebte. Vom antiken Ansiedlungshügel, umrahmt von Palmen, blicken wir auf die gesamte Skyline Tel Avivs und das türkisblaue Meer. Auf einer anschliessenden Rundfahrt durch Tel Aviv sehen wir das Viertel Neve Zedek und den Rotschildboulevard, das Zentrum von Tel Aviv, das von der berühmten Bauhaus-Architektur geprägt ist (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Nachmittag steht jedem zur freien Verfügung. Geniessen Sie die Sonne an einem der schönsten Strände der Welt oder nutzen Sie die Zeit für einen individuellen Stadtrundgang oder eine Shoppingtour durch Tel Aviv. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Tel Aviv-Jaffa.

3. Tag | Dienstag | 30. Oktober 2018
Cäsarea Maritima – Berg Arbel – Bootsfahrt auf dem See Genezareth

Wir verlassen Tel Aviv-Jaffa und fahren entlang dem Mittelmeer nach Cäsarea Maritima: Amphitheater, Inschrift von Pilatus und die neusten Ausgrabungen erwarten uns in dieser Weltstadt der Antike! Der Rest des Tages steht im Zeichen der Wirkungsstätten von Jesus. Wir fahren zuerst auf den Berg Arbel. Oben angekommen erleben wir einen Panoramablick über den nördlichen und «neutestamentlichen» Teil des Sees. Anschliessend fahren wir hinunter zum See und unternehmen eine Bootsfahrt. Ein eindrückliches Erlebnis! Weiterfahrt zu unserem Kibbutz-Hotel in Gehdistanz zum See, unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte.

4. Tag | Mittwoch | 31. Oktober 2018
Berg bei Nazareth – Biblisches Dorf Kfar Kedem – Naturpark Sachne (Gan HaShlosha)

Durch eine bezaubernde Landschaft fahren wir zum «Berg» bei Nazareth, wo Jesus über die Felsen hinuntergestossen werden sollte. Ein besonderes Erlebnis erwartet uns in Kfar Kedem, wo wir in die biblische Vergangenheit zurückversetzt werden. Hier wurde ein galiläisches Dorf zur Zeit Jesu bis ins kleinste Detail nachempfunden. Der Ritt auf einem Esel führt uns in die nähere Umgebung. Heute legen wir noch eine «paradiesische Pause» ein. Am Fusse des Gilboa-Berges befindet sich der Naturpark Sachne (Gan ha Schlosha). Dieser Platz ist eine Oase mit Palmen, Felsen, Wasserfällen und natürlichen Becken mit einer ständigen Wassertemperatur von ca. 28 Grad. Es besteht die Möglichkeit zum Baden. Anschliessend Rückkehr zu unserer Unterkunft am See.

5. Tag | Donnerstag | 1. November 2018
Jordantal – Taufstelle – Baden im Toten Meer – Jerusalem

Wir fahren durch das bizarre Jordantal und besuchen Kazar El Yahud, den Ort, wo Jesus von Johannes getauft wurde und wo die Kinder Israels mit Josua den Jordan ins Gelobte Land überquerten. An einem schönen Badestrand am Toten Meer haben wir Gelegenheit zum ausgiebigen Baden. Wer die traditionellen Bilder des Zeitungslesens auf dem Wasser modernisieren will, kann auch sein Tablet zu diesem Zweck verwenden. Nachdem wir das Salzwasser wieder abgespült haben und sich unsere Haut wie neugeboren anfühlt, fahren wir hinauf nach Jerusalem. «Nun stehen unsere Füsse in deinen Toren, Jerusalem. Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammenkommen soll.» (Psalm 122.2). Gemeinsam bestaunen wir das Panorama vom Ölberg über die einzigartige Stadt. Anschliessende Fahrt zu unserem Kibbutz-Hotel Ramat Rachel am Stadtrand von Jerusalem (3 Nächte).

6. Tag | Freitag | 2. November 2018
Jerusalemer Altstadt

Heute morgen besuchen wir die Davidstadt, den ältesten Teil Jerusalems. Im Schein von Taschenlampen (bitte mitbringen plus Handtuch) durchwaten wir den vor 2‘700 Jahren von König Hiskia erbauten, 530 m langen Wassertunnel! Wenn wir wieder Tageslicht erblicken, machen wir uns auf zur Klagemauer und sehen die betenden Juden vor diesem eindrücklichen Überrest der alten Umfassungsmauer des zweiten Tempels. Anschliessend besuchen wir das Tempelinstitut, wo wir gebrauchsfertige Geräte für den Priesterdienst im zukünftigen Dritten Tempel in Augenschein nehmen – hoch brisant! Anschliessend gehen wir durch das christliche Viertel entlang der Via Dolorosa bis zur Grabeskirche. Den Tag beschliessen wir im Gartengrab, einem gut erhaltenen Felsengrab aus römischer Zeit, mit einer Andacht.

7. Tag | Samstag | 3. November 2018
Israel-Museum – Mauerrundgang – Freie Zeit in der Jerusalemer Altstadt

Wir besuchen das Israel-Museum. Die Besichtigung eines riesigen Modells der Stadt Jerusalem aus der Zeit um 70 n. Chr. wird uns einen wertvollen Überblick geben, um das Erlebte der vergangenen Tage besser einordnen zu können. Des weiteren werden wir dort originale Ausgrabungsstücke und die grösste archäologische Sensation des letzten Jahrhunderts bewundern. Neugierig? Zurück in der Altstadt erwartet uns ein besonderes Erlebnis: Bei einem Rundgang auf den Mauern der Altstadt bietet sich uns eine ganz neue Perspektive auf die Heilige Stadt. Anschliessend kann jeder auf eigene Faust losziehen. Ein Bummel über den arabischen Basar oder die alte Prachtstrasse Cardo ist jedem Besucher der Stadt zu empfehlen.

8. Tag | Sonntag | 4. November 2018
Heimreise oder Ferienverlängerung

Heute endet unsere Reise. Voll mit neuen Eindrücken und Erlebnissen fahren wir mit dem Bus zum Flughafen Ben Gurion und treten unseren Rückflug nach Zürich oder München an. Für alle, die die Verlängerung gebucht haben, geht die Reise weiter in den Süden Bevor wir ans Rote Meer fahren, erleben wir einen Tag in der Wüste! Im Ela-Tal besuchen wir den Schauplatz des Kampfes zwischen David und Goliath. Von der Terrasse im Kibbutz Sde Boqer beim Grab David Ben Gurions hat man einen atemberaubenden Blick in das tief eingeschnittene Trockental Zin, durch das die Israeliten einst auf dem Weg nach Kanaan gezogen sind. Anschliessend fahren wir nach Ein Avdat. Hier erwartet uns eine faszinierende Wanderung (ca. 1 ½-Std.) durch eines der schönsten Wüstentäler Israels. Danach erreichen wir Mizpe Ramon. Hier schlugen die Israeliten nach dem Auszug aus Ägypten ihr Lager auf. Wir geniessen bei klarem Wetter eine weite Aussicht auf den grossen Ramon-Krater mit seiner kargen und doch sehr schönen Steinwüste. Übernachtung für eine Nacht in unserem Hotel in Mizpe Ramon.

9. Tag | Montag | 5. November 2018
Jeeptour durch den Ramon-Krater – Timna-Naturschutz­park – Eilat

Am Vormittag unternehmen wir eine Jeeptour durch den Ramon- Krater. Es ist der grösste Erosionskrater der Welt und landschaftlich äusserst reizvoll und spektakulär. Mit dem Reisecar geht es danach weiter in Richtung Süden ans Rote Meer. Kurz vor Eilat besuchen wir den Timna-Naturschutzpark. In dieser faszinierenden Landschaft werden wir die eindrückliche 1:1-Nachbildung der alttestamentlichen Stiftshütte sehen können. Am Abend erreichen wir Eilat. Abendessen und Übernachtung im schönen Hotel Yam Suf**** am herrlichen Korallenstrand. Zur Hotelanlage gehört ein grosser Swimmingpool. Eine gepflegte Gartenanlage mit Schatten spendenden Palmen lädt zum Verweilen ein.

10. – 11. Tag | DI – MI | 6. – 7. November 2018
Eilat am Roten Meer – 2 Ferientage

Wir geniessen die herrliche Sonne von Eilat und das klare Wasser des Roten Meeres. Baden, Schnorcheln, Windsurfen, Tauchen, Wüstenwanderungen und vieles mehr können wir in diesem Ferienort unternehmen. Diese Tage der Ruhe, Erholung und Gemeinschaft werden wir schätzen. Fakultative Ausflüge wie z. B. Besuch des weltbekannten Unterwasser-Observatoriums, Kamelsafari, Delphinarium u.v.m. können individuell unternommen werden.

12. Tag | Donnerstag | 8. November 2018
Fahrt nach Tel Aviv – Rückflug nach Zürich/München

Nach diesen eindrücklichen Tagen in Israel treten wir reich gesegnet und beglückt die Heimreise an... Fahrt mit dem Bus nach Tel Aviv und Rückflug nach Zürich oder München.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Unsere Unterkünfte auf der Erlebnisreise

Sämtliche Übernachtungen in Hotels und Kibbuzgästehäusern.

Preise

Pauschalpreis pro Person CHF 1'990.- EUR 1'850.-

Kinder bis & mit 16 Jahren im Elternzimmer
(Max. 2 Kinder pro Zimmer)
Bei Buchung unter Bemerkungen angeben.

CHF    995.-
 
EUR    985.-
 

Inbegriffen

Die inbegriffenen Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF | Israel Muhl

Zuschläge

Flugnebenkosten pro Person CHF 100.- EUR 150.-
     
Rundreise 28.10. – 04.11.2018    
Einzelzimmerzuschlag CHF 465.- EUR 425.-
Flugnebenkosten pro Person CHF 100.- EUR 150.-
Trinkgelder pro Person CHF   40.- EUR   37.-
Zuschlag bei 25-29 Teilnehmenden CHF   70.- EUR   65.-
     
Verlängerung 04.11. – 08.11.2018    
Zuschlag pro Person Verlängerung CHF 825.- EUR 750.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 330.- EUR 295.-
Trinkgelder pro Person CHF   65.- EUR   60.-
Zuschlag bei 10-19 Teilnehmenden CHF 100.- EUR   90.-

*Preise in CHF für Abflug ab Zürich | Preis in EUR für Abflug ab München
Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
28.10.2018 7 Nächte CHF 1990.00
28.10.2018 11 Nächte CHF 2815.00
 
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •