Reisetermin:
17. – 28. September 2018
Ihre Ferienbegleitung:
Pfr. Dr. Peter Märki
und Doris Märki
Konfession:
Reformiert
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen,
Busreisen | Themenreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Deutschland im Zeichen der Reformation

Willkommen

Liebe Reise-Interessierte

500 Jahre Reformation: Das Reformationsjubiläum im Jahre 2017 hat grosse Resonanz gefunden, zu Recht, denn was damals begann, prägte nicht nur den weiteren Weg der Kirche, sondern hatte Folgen für viele Bereiche des geistigen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens. Zu diesen Folgen auf dem Gebiet der Musik gehört das unvergängliche Werk Johann Sebastian Bachs, das tief vom Geist der Reformation geprägt wurde. Wir laden Sie herzlich ein zu einer Reise auf den Spuren Luthers und Bachs im Osten Deutschlands. Für uns als ehemaliges Pfarrerehepaar ist es eine grosse Freude, mit Interessierten zusammen zu erleben, wie Vergangenes in der Gegenwart wieder lebendig wird und wie es unser Leben prägt. Als Theologe und Historiker ist es mir ein grosses Anliegen, Menschen mit der Person und dem Werk eines der wichtigsten Kirchenmänner der Geschichte vertraut zu machen. Dabei freue ich mich, dass die von tiefem Glauben geprägte Musik Bachs einbezogen wird. Neben allem Sehenswerten bleibt auf dieser Reise genug Zeit für persönlichen Austausch und gemütliches Beisammensein.

Wir freuen uns auf Sie/Euch!

Doris und Peter Märki

1. Tag | Montag | 17. September 2018
SCHWEIZ – ROTHENBURG O. D. TAUBER – EISENACH

Wir starten unsere Reise mit einer entspannten Fahrt im modernen Reisebus Richtung Eisenach. Wir legen in Rothenburg ob der Tauber eine Pause ein und flanieren durch die mittelalterlichen Gassen. In Eisenach angekommen, beziehen wir unsere Zimmer im Hotel mitten im Städtlein und geniessen ein feines Nachtessen.

2. Tag | Dienstag | 18. Sept. 2018
WARTBURG – EISENACH

Wir beginnen den Tag am reichhaltigen Frühstücksbuffet. Danach erkunden wir auf einer spannenden Führung die Wartburg. Wir erleben ihre 1000-jährige Geschichte und sehen den Raum, in dem Martin Luther die Bibel in die deutsche Sprache übersetzte. Anschliessend kehren wir nach Eisenach zurück und folgen den Spuren Luthers in Eisenach. Dabei darf auch ein Besuch im Bachhaus nicht fehlen. In Eisenach wurde Bach 1685 geboren, dort verbrachte er auch seine Kinderjahre bis 1695. Danach sind wir zum Abendessen mit mittelalterlicher Speisekarte in der Lutherstube im Eisenacher Hof eingeladen.

3. Tag | Mittwoch | 19. September 2018
THÜRINGER WALD – EISENACH

Am Vormittag machen wir eine wunderschöne Rundfahrt auf Luthers Spuren durch den Thüringer Wald. Damit verbunden sind kleinere Spaziergänge. Wir besuchen Möhra, den Stammort der Familie Luther, und Schmalkalden, wo sich 1531 die protestantischen Reichsstädte zum „Schmalkaldischen Bund“ zusammenschlossen. Geniessen Sie den freien Nachmittag in Eisenach. Wir beenden den Tag nach dem Abendessen mit einem Konzert im Bachhaus mit Musik des Komponisten.

4. Tag | Donnerstag | 20. September 2018
EISENACH – ERFURT

Wir verlassen Eisenach und fahren weiter nach Erfurt. Stadtrundgang in Erfurt mit dem historischen Anger, der Krämerbrücke, dem Erfurter Dom und dem Domplatz. Führung durch das Augustinerkloster, in welches Martin Luther nach seinem Gelübde von Stotternheim eintrat. Anschliessend individuelle Freizeit und Abendessen. Wir bleiben zwei Nächte in Erfurt in einem Hotel mitten in der Altstadt.

5. Tag | Freitag | 21. September 2018
ERFURT – WEIMAR – ARNSTADT – ERFURT

Wir setzen unsere Reise ins geschichtsträchtige Weimar fort. Von 1708 bis 1717 war Bach als Musiker in Weimar tätig. Wir besuchen die Kirche St. Peter und Paul, in der auch Luther predigte. Auf unserem Stadtrundgang kommen wir auch am Goethehaus vorbei, welches wir allerdings nur von aussen besichtigen. Nicht nur Luther, Bach und Goethe, sondern leider auch die Nazis haben ihre Spuren in Weimar hinterlassen: Oberhalb von Weimar liegt das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald. Anschliessend an den Besuch von Weimar besichtigen wir die eindrückliche Gedenkstätte auf dem Gelände des KZ. Danach fahren wir nach Arnstadt, dem Ort, wo Bach von 1703-1708 seine erste Organistenstelle innehatte. Während eines Orgelkonzertes in der Johann-Sebastian- Bach-Kirche können wir unseren Gedanken nachhängen und den Besuch von Buchenwald verarbeiten. Wenn die Zeit reicht, werden wir auf der Rückfahrt nach Erfurt einen kurzen Halt am „Lutherstein“ in Stotternheim machen. Martin Luther wurde auf einem Acker bei Stotternheim am 2. Juli 1505 von einem schweren Gewitter heimgesucht und wäre fast umgekommen. Dieses Erlebnis hat ihn dazu bewegt, Mönch zu werden. Abendessen und Übernachtung in Erfurt.

6. Tag | Samstag | 22. September 2018
ERFURT – EISLEBEN – LEIPZIG

Fahrt nach Eisleben. In Eisleben wurde Luther am 10. November 1483 geboren, dort ist er am 18. Februar 1546 auch gestorben. Wir besuchen die historische Innenstadt und Luthers Geburtshaus. Danach geht es nach Leipzig in die berühmte Musikstadt. Wir beziehen für drei Nächte unser Hotel im Gründerzeitviertel von Leipzig.

7. Tag | Sonntag | 23. September 2018
LEIPZIG

Heute besuchen wir einen Gottesdienst in Leipzig. Danach geführter Stadtrundgang durch die Leipziger Innenstadt und Besichtigung des Augustusplatzes, wo sich die Oper, das Gewandhaus und die neuen „Messehaus-Passagen“ befinden. Besichtigung der Nikolaikirche, bekannt als Zentrum der friedlichen Revolution 1989 in der DDR. In der Thomaskirche sehen wir das Grab von Johann Sebastian Bach. Den Nachmittag können Sie frei gestalten. Besuchen Sie in aller Ruhe das Bach-Museum oder gehen Sie auf der „Leipziger Notenspur“ durch das Stadtzentrum und lernen Sie die Wohn- und Wirkungsstätten berühmter Komponisten kennen. Am Abend treffen sich alle wieder zur „Fasskellerzeremonie“ und zum Abendessen im berühmten Auerbachs-Keller, wo der junge Goethe als Student oft weilte und Anregungen für sein Drama „Faust II“ bekam.

8. Tag | Montag | 24. September 2018
LEIPZIG – WITTENBERG – TORGAU – LEIPZIG

Heute besuchen wir Wittenberg, von wo die Reformation ihren Ausgang nahm. Von 1512 bis zu seinem Tod 1546 war Luther hier als Professor der Theologie tätig. Auf dem Rundgang durch die Altstadt kommen wir zur Schlosskirche mit der berühmten „Thesentür“ sowie zu den Gräbern Luthers und Melanchthons, ferner zu den Höfen des Malers Lucas Cranach und zur Stadtkirche mit dem eindrucksvollen Cranach-Altar. Danach fahren wir in das schmucke Städtchen Torgau. Wir besichtigen u.a. die Stadtkirche St. Marien, wo sich der Grabstein Katharina von Boras, Luthers Ehefrau, befindet, ferner besuchen wir das Schloss Hartenfels, wo Martin Luther 1544 die Schlosskirche als ersten protestantischen Kirchenbau einweihte. Übrigens erlangte Torgau am Ende des Zweiten Weltkrieges internationale Berühmtheit, weil sich am 25. April 1945 sowjetische und amerikanische Truppen an der Elbe bei der Stadt trafen und so das Ende von Nazideutschland einläuteten.

9. Tag | Dienstag | 25. September 2018
LEIPZIG – FREIBERG – DRESDEN

Wir verlassen Leipzig und fahren Richtung Osten nach Freiberg. Wir machen einen Stadtrundgang durch die historische Altstadt und besuchen den Freiberger Dom, wo wir ein kleines Konzert auf der berühmten Silbermannorgel hören. Dann fahren wir weiter nach Dresden, dem letzten Höhepunkt unserer Reise. Hotelbezug und Abendessen. In Dresden besteht an einem der Abende die Möglichkeit, fakultativ die weltberühmte Semperoper zu besuchen. Das Programm wird Anfang März 2018 veröffentlicht und die Tickets sind ab Mitte März 2018 buchbar (Preis pro Ticket ca. 75 - 150 Euro, je nach Kategorie und Vorstellung). Bitte melden Sie sich hierfür direkt im Anmeldetalon an. Die Angemeldeten werden entsprechend informiert.

10. Tag | Mittwoch | 26. September 2018
DRESDEN – ELBSCHIFFFAHRT – SCHLOSS PILLNITZ – DRESDEN

Wir beginnen den Tag mit einer zweistündigen Stadtrundfahrt durch Dresden. Schloss und Schlosskirche, Semperoper, Zwinger, Brühlsche Terrasse, Kreuzkirche, das sind nur einige der Sehenswürdigkeiten von Dresden, das auch schon als „Elbflorenz“ bezeichnet wurde. Vom 13. bis 15. Februar 1945 wurde die Innenstadt von Dresden von alliierten Bombern fast komplett zerstört. 25‘000 Menschen kamen ums Leben. Eindrücklich, was alles aus den Ruinen wieder erstanden ist! Um 12.00 Uhr nehmen wir an einer Andacht mit Orgelmusik in der berühmten, neu gebauten Frauenkirche teil. Anschliessend werden wir bei einer Kirchenführung über die bewegte Geschichte dieses Gotteshauses informiert. Danach fahren wir mit dem Schiff auf der Elbe von Dresden zum Schloss Pillnitz, zur ehemaligen Sommerresidenz der sächsischen Kurfürsten und Könige. Wir besuchen das beeindruckende Schloss und die weitläufige Parkanlage direkt am Elbufer. Durch die ehemaligen Villenvororte Dresden Loschwitz und Blasewitz fahren wir in die Innenstadt Dresdens zurück. Das Abendessen geniessen wir heute ausserhalb des Hotels in der Altstadt (im Preis inbegriffen).

11. Tag | Donnerstag | 27. September 2018
DRESDEN

Am Morgen besichtigen wir die Innenstadt zu Fuss. Der Nachmittag steht vollumfänglich zur freien Verfügung. Flanieren Sie durch die Einkaufsstrassen oder besichtigen Sie eines der vielen sehenswerten Museen. Wer sich lieber ein bisschen entspannen möchte, verbringt den Nachmittag zum Beispiel in einem gemütlichen Café oder im Hotel. Schliesslich treffen wir uns zum letzten gemeinsamen Abendessen im Hotel.

12. Tag | Freitag | 28. September 2018
DRESDEN – NÜRNBERG – STUTTGART – SCHWEIZ

Nach erlebnisreichen Tagen geht es heute wieder Richtung Schweiz. Im bequemen Reisebus geniessen wir die Fahrt über Nürnberg und Stuttgart zurück in die Schweiz. Auf der Reise begleiten uns lokale Führer vor Ort.

Programmänderungen vorbehalten.

Unsere Unterkünfte auf der Reise

Übernachtung in sehr guten Hotels der 4*-Kategorie.

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer
(ab 30 Teilnehmenden)

CHF 2'495.-
 


Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF Deutschland im Zeichen der Reformation

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer CHF 465.-
Zuschlag bei 25-29 Teilnehmenden CHF 100.-
Trinkgelder CHF   70.-

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
17.09.2018 11 Nächte CHF 2495.00
 
Deutschland
Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte.

Lage

Deutschland grenzt im Norden an die Nordsee, Dänemark und die Ostsee. Im Osten grenzt es an Polen und die Tschechische Republik, im Südosten an Österreich, im Süden an die Schweiz und im Westen an Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 82.2 Millionen.

Sprache

Die Amtssprache ist Deutsch. 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): keine Zeitverschiebung.

Da auch Deutschland im Sommer die Zeit umstellt, besteht das ganze Jahr über keine Zeitverschiebung.

Klima

Die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer betragen zwischen 25°C bis 30°C und im Winter zwischen 0°C bis -5°C. Im Norden ist das Klima meistens wechselhafter als im Süden.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •