Reisetermin:
3. – 10./12. Mai 2018
Reiseleiter:
Pfrn. Béatrice Heller-Wessa
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Faszinierende Inselwelt Griechenlands

Grüezi und «Kalimera»!

Nachdem es uns auf dem griechischen Festland gut gefallen hat, «erobern» wir im Frühling 2018 einen Teil der griechischen Inselwelt.

Unsere Reise beginnt mit einem Direktflug auf Rhodos. Sie führt uns per Schiff zu den weiteren Inseln Kos, Symi und nach Patmos. Wir entdecken auf unserer Reise verschiedene Küstenlandschaften, die farbigen und weissen Häuser dieser Inselwelt mit dem tiefblauen Himmel, sehenswerte griechisch orthodoxe Kirchen und Klöster und geniessen das feine griechisches Essen. Auf unserer Reise sind wir oft nur wenige Kilometer Luftlinie über das Meer von der Türkei entfernt. Werden wir türkischen Einfluss erkennen?

Wir setzen uns mit dem Johanniter-Orden auf Rhodos und Kos auseinander, erleben die Insel des Erzengels Michael, wir erfahren alles zu Hippokrates und vertiefen uns ins Gedankengut des Johannes, der die Offenbarung schrieb.

Wir sind mit unserer deutschsprechenden Reiseführerin Evangelia (genannt Lila) unterwegs in einem eigenen modernen Reisebus mit Klimaanlage und von Insel zu Insel per Fähre resp. Schiff und geniessen Halbpension in guten Mittelklassehotels.

Weckt der Dodekanes Ihr Interesse? Ich würde mich sehr freuen, mit Ihnen unterwegs zu sein in guter Gemeinschaft.

Cherete! Seien Sie gegrüsst!
Pfarrerin Béatrice Heller-Wessa

1. Tag | Donnerstag | 3. Mai 2018
ZÜRICH – RHODOS

Eintreffen der Reiseteilnehmer am Flughafen Zürich und Direktflug mit der Edelweiss Air, eine Tochtergesellschaft der SWISS, auf die Insel Rhodos. Begrüssung durch unsere bewährte griechische, deutschsprechende Reiseleitung und Fahrt zu unserem schönen Hotel Apollo Beach in direkter Strandlage, in dem wir drei Nächte bleiben.

2. Tag | Freitag | 4. Mai 2018
RHODOS – LINDOS – ASKLIPION

Dank des berühmten Kolosses war Rhodos schon in der Antike ein beliebtes Reiseziel. Im nördlichen Zipfel der Insel Rhodos liegt die gleichnamige Hauptstadt. Die Altstadt ist von einer imposanten 4 km langen Stadtmauer umgeben, über die sich Bastionen und Türme erheben. Vom Monte-Smith Hügel, wo einst die antike Akropolis (Stadtburg) lag, haben wir ein wundervolles Panorama und sehen das Odeon und das antike Stadion. Nach einer Mittagspause Fahrt entlang der Ostküste bis nach Archangelos. Lindos ist zweifelsohne ebenso eine der schönsten Orte der Insel. Die Akropolis war der Göttin Athena Lindia geweiht. Von ihrer Anhöhe aus sehen wir die St. Pauls Bucht, wo der Apostel Paulus im Jahre 58 n. Chr. landete und predigte. Die unterhalb der Akropolis gelegenen Burgmauern errichteten damals die Kreuzfahrer. Während eines Bummels durch die winkligen Gassen mit ihren weiss gekalkten Häusern flanieren wir vorbei an der Marienkirche, einem Meisterwerk der Johanniter. Ein Besuch des Dorfes Asklipion mit seiner Johanniterburg und der mächtigen Kirche Kimisis tis Theotoku runden diesen Tag ab. Die Kirche ist eines der schönsten Gotteshäuser Griechenlands.

3. Tag | Samstag | 5. Mai 2018
SYMI – DIE INSEL DES ERZENGELS MICHAEL

Im Hafen von Mandraki liegt das Boot, das uns auf die Nachbarinsel bringt. Die Überfahrt dauert ca. 2 Std. Auf der nur 64 km² grossen Insel besuchen wir das Kloster Panormitis, das dem Erzengel Michael geweiht ist. Hier sehen wir bemerkenswerte Wandmalereien und eine Ikonenwand. Dann fahren wir weiter mit dem Boot in den gleichnamigen Haupthafen von Symi. Die Einwohner lebten sehr lange von der Schwammfischerei, deren Produkte in den Geschäften angeboten werden. Wir haben genügend Zeit, den hübschen Hafen zu Fuss zu erkunden und von der Oberstadt das Panorama zu geniessen.

4. Tag | Sonntag | 6. Mai 2018
KOS – DIE INSEL DES HIPPOKRATES

Überfahrt mit dem Schiff nach Kos. Im Altertum trug die Ärzteschule des Hippokrates den Namen Kos in alle Welt. Der Eid, den er seinen Schülern abverlangte, wird immer noch von allen angehenden Ärzten geschworen. Im Asklepieion hören wir von den Methoden der antiken Medizin und werden feststellen, dass sie auch heute nicht völlig von der Hand zu weisen sind. In der Stadt Kos begegnen wir vielen römischen Überresten und besuchen das Archäologische Museum. Wir verweilen unter der Platane des Hippokrates und sehen uns die Johanniterfestung an. Übernachtung für eine Nacht im Hotel Aeolos Beach.

5. Tag | Montag | 7. Mai 2018
INSEL PATMOS «JERUSALEM DER ÄGÄIS»

Überfahrt mit dem Linienschiff (ca. 4 Std.) nach Patmos, vorbei an der Schwammfischereiinsel Kalymnos und an Leros. Rundgang durch den malerischen Hauptort der Insel und Besuch des Frauenklosters Zoodochos Pigi und weiterer Kirchen. Hotelbezug für zwei Nächte im Hotel Skala. Abendessen in einer landestypischen Taverne.

6. Tag | Dienstag | 8. Mai 2018
APOSTEL JOHANNES UND DIE APOKALYPSE

Nach der christlichen Überlieferung hat der Apostel Johannes auf Patmos die Apokalypse niedergeschrieben. Wir fahren zur Grotte der Offenbarung des Johannes und besuchen das Johanneskloster, das wie eine Burg die Insel beherrscht. Das Museum birgt einen reichen Klosterplatz, mit wertvollen Handschriften und Ikonen. Anschliessend Fahrt zum Nonnenkloster Evangelismos und von dort Aufstieg (ca. zweimal 30 Minuten) zur Gipfelkirche Profitis Ilias mit einmaligem Panoramablick. Abendessen in einer landestypischen Taverne.

7. Tag | Mittwoch | 9. Mai 2018
RÜCKFAHRT NACH RHODOS

Je nach Schiffsfahrplan haben wir noch freie Zeit auf Patmos. Im Laufe des Tages Schifffahrt zur Insel Rhodos. Transfer zu unserem bereits bekannten Hotel Apollo Beach in Rhodos.

8. Tag | Donnerstag | 10. Mai 2018
HEIMREISE ODER FERIENVERLÄNGERUNG

Heute endet unsere Reise. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Rückflug. Glücklich ist, wer noch zwei Nächte in unserem schönen Hotel Apollo Beach verbringen kann. Das Hotel liegt direkt am Strand und verfügt über eine schöne Poolanlage. Bushaltestelle mit Busverbindungen nach Rhodos-Stadt und auf die Insel direkt vor dem Hotel.

10. Tag | Samstag | 12. Mai 2018
HEIMREISE FÜR VERLÄNGERER

Wir geniessen unseren letzten Tag auf Rhodos. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen in Rhodos und Rückflug nach Zürich.



Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Unsere Unterkünfte während der Reise

Übernachtungen in ausgesuchten Hotels mit WC, Dusche/Bad

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer CHF 2'090.-


Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF | Faszinierende Inselwelt Griechenlands l Heller-Wessa

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer CHF 265.-
Zuschlag bei 20 - 24 Teilnehmer CHF   75.-
Flugnebenkosten der Airline                                        CHF 112.-
Trinkgelder CHF   48.-

Ferienverlängerung 10. – 12.05.2018
Verlängerung im Doppelzimmer CHF 295.-
Zuschlag Einzelzimmer CHF   65.-

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
03.05.2018 7 Nächte CHF 2090.00
03.05.2018 9 Nächte CHF 2385.00
 
Griechenland
Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte.

Lage

Griechenland liegt auf dem europäischen Kontinent. Im Norden grenzt es an Albanien und Mazedonien, Bulgarien und Türkei. Das Mittelmeer umgibt die südlichen Landesteile. Zu Griechenland gehören eine Vielzahl von Inseln sowie einige Halbinseln.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 10.8 Millionen.

Sprache

Die Amtssprache Griechenlands ist Griechisch. In den grösseren Hotels als auch Geschäften wird oft Englisch oder sogar auch Deutsch gesprochen. 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde

Die Zeitverschiebung von +1 Stunde besteht das ganze Jahr über, da auch in Griechenland auf die Sommerzeit umgestellt wird.

Klima

Griechenland profitiert von den langen Sommern, die – beeinflusst durch das maritimen Klima – als trocken und warm gelten. Dieses Klima sorgt auch für kühle, angenehme Abende. Der Winter ist im Süden mild, im Norden dafür erheblich kühler. Der meiste Regen fällt zwischen November und März.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •