Reisetermin:
3. - 11. Mai 2018
Ihre Ferienbegleitung:
Pfarrerin Verena Schär & Esther Neuenschwander
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Kulturreise nach Sizilien


Benvenuti in Sicilia!

Liebe Reisefreudige

Im Frühling 2018 ist es wieder soweit: Die Kirchgemeinde Münsingen führt eine Gemeindereise ins Ausland durch. Unser Reiseziel ist Sizilien, die grösste Insel im Mittelmeer.
Sizilien hat eine bewegte Geschichte erlebt. Viele Völker und Kulturen, deren Spuren teilweise noch bis heute zu finden sind, haben das Gesicht dieser Insel geprägt. So gibt es beispielsweise die schönsten und besterhaltenen Tempel nicht in Griechenland, sondern auf Sizilien, im Zentrum des Mittelmeerraums. Die verschiedenen Orte, die wir auf unserer Rundreise besuchen werden, geben uns einen Eindruck von der wechselvollen Geschichte der Insel, die immer wieder – und bis heute – zum Brennpunkt kultureller, gesellschaftlicher und politischer Begegnungen und auch Konfrontationen geworden ist. Auch Spuren des frühen Christentums finden sich auf der Insel – in Form von eindrücklichen kirchlichen Bauwerken und Katakomben.
Aber nicht nur Kulturinteressierte, sondern auch Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber werden auf der blühenden Insel mit ihren vielfältigen Landschaften – vom Meeresstrand bis zum Vulkan Ätna – bestimmt auf ihre Rechnung kommen.

Wir freuen uns, Sie zu dieser sicher einmaligen Entdeckungsreise einzuladen.

Tanti saluti e ci vediamo in Sicilia!

Pfarrerin Verena Schär und Esther Neuenschwander

1. Tag | Donnerstag | 3. Mai 2018
Zürich – Palermo 

Treffen der Reiseteilnehmer am Flughafen Zürich. Gemeinsames Check-in. Direktflug mit SWISS nach Palermo. Empfang und Begrüssung durch die lokale Reiseleitung. Busrundfahrt durch Palermo. Freizeit in der Stadt und danach Fahrt ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag | Freitag | 4. Mai 2018
Palermo – Monreale

Palermo, die quirlige Hauptstadt Siziliens, präsentiert sich vielseitig mit Hochhäusern, Märkten, verwinkelten Gassen und mächtigen Palazzi. Auf unserer Erkundungstour durch Palermo machen wir Halt in der Capella Palatina. Hier verschmelzen die Ideen der normannischen, arabischen und byzantinischen Welt zu einer grandiosen Einheit! Der zauberhafte Kreuzgang von S. Giovanni Degli Eremiti lädt uns anschliessend zum Verweilen ein. Nach einer Stadtrundfahrt vorbei an der Piazza Marina fahren wir zum Dom von Monreale! Ein «biblisches Bilderbuch» erwartet uns im Dom und der malerische Kreuzgang ist beeindruckend! Zum Abschluss des Tages haben wir noch etwas Zeit für einen Bummel über einen der vielen Märkte Palermos, wo wir eine reiche Auswahl an Gemüse, orientalischen Gewürzen und Fischen bewundern können. Rückkehr ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag | Samstag | 5. Mai 2018
Segesta – Erice

Heute fahren wir nach Segesta, vorbei am Golf von Castellammare in den Westen Siziliens. In Segesta können wir mit Andacht und Musse den berühmten, frei stehenden, dorischen Tempel in einer phantastischen Landschaft bewundern, die sich im Frühjahr in ein farbiges Blütenmeer verwandelt. Darüber thront das griechische Theater auf dem Monte Barbaro. Dann geht es weiter nach Erice, einem bildhübschen mittelalterlichen Städtchen mit einem fantastischen Panorama inmitten duftender Pinienwälder. Der Spaziergang durch die herrlich romantischen Gässchen bis zur Burg und die überwältigende Aussicht, die bei gutem Wetter bis nach Afrika reicht, machen diesen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis! Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag | Sonntag | 6. Mai 2018
Selinunte – Agrigento

Wir verlassen Palermo und fahren nach Selinunte. In Selinunte fühlen wir uns wie Zuschauer einer antiken Theateraufführung und geniessen den unbeschreiblichen Ausblick. Die Stadt wurde um ca. 650 v. Chr. als griechische Kolonie gegründet. Wir erfahren näheres zur bewegten Geschichte dieser umkämpften Stadt. Der Strand neben den Ausgrabungen lädt zu einem entspannenden (Sonnen-) Bad ein. In den Cave di Cusa kommen wir ins Staunen: Wo heute prächtige Olivenbäume wachsen, wurden im Altertum riesige Säulen aus dem Kalkgestein geschlagen. Anschliessend Besuch im Museum Satiro in Mazara. Dort steht eine antike Bronzefigur des Satyrs, die Ende des 20. Jhd. einem Fischer ins Netz ging. Besuch eines bekannten Agriturismo in der Region, wo wir ein vorzügliches Mittagessen mit lokalen Produkten geniessen werden (im Preis bereits inkludiert). Anschliessend fahren wir weiter nach Agrigento! In Agrigento an der Südküste Siziliens befindet sich das berühmte Tal der Tempel, in dem sich u.a. der besterhaltene griechische Tempel der Welt befindet, der Concordia-Tempel! Agrigento selbst ist die «schönste der sterblichen Städte» und war einst Wohnort der Götter und Opferplatz der Menschen. Bei einem Spaziergang durch das Tempeltal werden Sie in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. Wir erreichen unser Hotel bei Agrigento, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag | Montag | 7. Mai 2018
Enna – Piazza Armerina – Acireale

Eine Novelle von Luigi Pirandello begleitet uns auf der Fahrt ins Landesinnere. Wir gelangen zu Siziliens höchstgelegener Stadt Enna, mit ihrem Dom und dem Castello di Lombardia. In der prächtigen Villa Casale bei Piazza Armerina erwarten uns mehr als 3500 qm Fussbodenmosaiken aus der römischen Kaiserzeit. Die Bilder zeugen von luxuriösem Landleben – neben fischenden Amoretten und Jagdszenen mit exotischen Tieren sehen wir die ersten «Bikinis» der Geschichte. Anschliessend gemeinsamer Bummel durch das hübsche Städtchen Caltagirone, der «Königin der Berge». Weiterfahrt ans Meer nach Acireale, unserem Tagesziel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag | Dienstag | 8. Mai 2018
Ätna – Taormina

Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren wir zum Wahrzeichen Siziliens, dem Ätna. Er ist der höchste aktive Vulkan Europas und hatte in den letzten Jahren mehrere grössere Ausbrüche gehabt, die jedoch nie eine Gefahr für die Bevölkerung darstellten. Auf der Ätna-Höhenstrasse geht es hinauf zu den beeindruckenden Lavafeldern auf knapp 2000 m Höhe. Von dort aus können Sie einen Spaziergang über die Lavazungen der Ausbrüche von 2001 & 2002 unternehmen. Danach Weiterfahrt nach Taormina, einem der malerischsten Städtchen Siziliens, wo wir durch die verwinkelten Gassen spazieren werden. Wir geniessen den Blick vom griechisch-römischen Theater auf das Meer und den Ätna, der bereits Goethe verzaubert hat. Einfach umwerfend! Rückkehr ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag | Mittwoch | 9. Mai 2018
Siracusa

Heute erwartet uns ein weiterer Höhepunkt! Die Altstadt von Siracusa (Syrakus) zählt zweifelsohne zu den schönsten Europas! Nach christlicher Überlieferung gründete Marcianus hier bereits 44 n.Chr. eine christliche Gemeinde, die später von Paulus auf der Gefangenschaftsreise für einige Tage besucht wurde. Anschliessend sehen wir die Katakomben San Giovanni, die noch eindrucksvoller und grösser als die Katakomben in Rom sind. Das «Griechische Theater» ist das berühmteste der westlichen griechischen Welt. Ein Altstadtbummel führt uns zum Apollontempel, einem Juwel antiker Tempelarchitektur, weiter zur Arethusaquelle und zum Athenatempel, der gleichzeitig ein barocker Dom ist. Rückkehr in unser Hotel. Anschliessend freie Zeit. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

8. Tag | Donnerstag | 10. Mai 2018
Insel Lipari – Cefalù – Palermo

Wir verlassen Acireale und fahren die sizilianische Ostküste entlang. Vorbei an Messina, erreicht man Milazzo, von wo aus die Fähren zu den Äolischen Inseln übersetzen. Wir besteigen das Schnellboot und geniessen die Überfahrt nach Lipari, der hübschen Hauptinsel. Beim Eingang des jetzigen Hafens von Lipari erhebt sich ein 60 m hoher Felsen aus dem Meer, der einer natürlichen Festung gleicht. Jahrhunderte lang bot er den Bewohnern Schutz und Sicherheit gegen ihre Feinde. Im 16. Jh. wurde von der spanischen Regierung eine Festungsanlage auf seiner Höhe errichtet. Im Inneren dieses Mauerrings liegen die Kirchen und das Archäologische Museum. An den schönen Stränden Liparis ist auch der schwimmende Bimsstein zu finden. Er entstand während der letzten Phase der vulkanischen Tätigkeit der liparischen Vulkane. Obsidian ist das vulkanische Glas, das bei hoher Temperatur aufschäumt und zu Bimsstein wird. Wir fahren mit dem Schnellboot zurück aufs Festland.

9. Tag | Freitag | 11. Mai 2018
Palermo – Schweiz

Wir geniessen das letzte Frühstück im Hotel. Anschliessend Transfer zum Flughafen Palermo. Gemeinsames Check-in. Bequemer Direktflug mit SWISS zurück in die Schweiz nach Zürich.


Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Ihre Unterkünfte auf Sizilien

Sämtliche Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse.

Preis

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer        CHF 2'065.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt.
PDF Kulturreise nach Sizilien

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer CHF 445.-
Zuschlag bei 25 - 29 Reiseteilnehmern CHF   95.-

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
03.05.2018 8 Nächte CHF 2065.00
 
Italien
Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte.
 

Lage

Italien liegt auf dem europäischen Kontinent und grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz sowie Österreich und im Osten an Slowenien. Im Südwesten, Süden und Südosten ist es vom Mittelmeer umgeben. Zu Italien zählen auch die beliebten Urlaubsinseln Sizilien und Sardinien.
 

Einwohner

Die Einwohnerzahlt beläuft sich auf ca. 60.8 Millionen.
 

Sprache

Die Amtssprache ist Italienisch.


Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): keine Zeitverschiebung

Da auch Italien im Sommer die Zeit umstellt, besteht das ganze Jahr über keine Zeitverschiebung.
 

Klima

In Oberitalien herrscht das mitteleuropäische Klima, bekannt für warme Sommer und kalte Winter. Mittel- und Süditalien haben trocken-heisse Sommer und die Winter sind dafür angenehm mild aber auch feucht. Auf den beiden Inseln Sizilien und Sardinien ist es im Landesinneren eher trocken und heiss und an den Küsten warm mit mildem Wind.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •