Reisetermin:
1./4. – 11./15.10.2017
 

 

Ihre Ferienbegleitung:
Astrid und Hansjörg Bischof
Gabriela und Daniel Hess
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Laubhüttenfest 2017


JUBILÄUMSFEST
„50 JAHRE WIEDERVEREINTES JERUSALEM“

Es ist uns eine besondere Freude, im Jubiläumsjahr 2017 das biblische Erntedankfest, in Solidarität mit dem jüdischen Volk in Jerusalem, der Stadt Gottes, zu feiern.

Das Vorprogramm geniessen wir in der wunderschönen Gegend am See Genezareth, wo Jesus wirkte. Bei sommerlichen Temperaturen bestaunen wir die Naturschönheiten und die archäologischen Sehenswürdigkeiten des Landes und haben auch Kontakte zu Israelis.

Der Auftakt zum Laubhüttenfest findet in der Wüstenoase Ein Gedi am Toten Meer statt. Unter Sternenhimmel und bei Vollmond feiern wir ein besonderes Fest. Während den folgenden Tagen wird in Jerusalem ein vielseitiges und aktuelles Festprogramm der ICEJ angeboten.

Zum Abschluss kann man am Mittelmeer den schönen Sandstrand und die Gemeinschaft geniessen.

Hansjörg und Astrid Bischof, die seit vielen Jahren diese spezielle Israelreise zum Laubhüttenfest begleiten, werden dieses Jahr vom Mitarbeiterehepaar der ICEJ Schweiz, Daniel und Gabriela Hess, unterstützt.

Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf eine Reise in das wunderschöne Israel! Die vielen Highlights werden diese Reise unvergesslich machen!

Ihre Astrid und Hansjörg Bischof
und Gabriela und Daniel Hess

1. Tag | Sonntag | 1. Oktober 2017
Zürich – Tel Aviv – Galiläa

Unsere Reise beginnt am Morgen im Flughafen Zürich-Kloten, von wo uns eine EL AL-Maschine direkt nach Tel Aviv/Ben Gurion fliegt. Nach der Ankunft in Eretz Israel werden wir durch den erfahrenen israelischen Reiseleiter Pauli Ron empfangen und wir fahren zum See Genezareth in Galiläa. Im direkt am See gelegenen, schönen Kibbuz-Hotel Nof Ginosar beziehen wir für die nächsten Tage unsere Zimmer.

2. Tag | Montag | 2. Oktober 2017
See Genezareth

Nach einer kurzen Fahrt besuchen wir im Grenzgebiet von Sebulon und Naphtali die Stätten, an denen Jesus am meisten gewirkt hat – Beth Zaida, Kapernaum und Chorazin. Nachmittags Erholung am See Genezareth. Die Liegewiese am Seeufer lädt zum gemütlichen Verweilen ein, das warme Wasser im Pool und im See zum erfrischenden Schwimmen. Spaziergänge zum Kibbuz sind ohne Anstrengung möglich.

3. Tag | Dienstag | 3. Oktober 2017
Golan

Auf einer interessanten Route durch das Hulatal gelangen wir nach Metula und zur Festung Nabi Jusha mit dem Ha Reut Museum für die bei der Einnahme dieses strategischen Punktes gefallenen Soldaten. In Israels nördlichst gelegenem Kibbuz Misgav Am können wir das einzigartige Panorama vom Golan, Hula Tal und Berg Hermon und südlichen Libanon bestaunen und erhalten eine spannende Führung über die Geschichte dieser Region. Vorbei an den Jordanquellen und einigen Drusendörfern gelangen wir zum Hauptort Katzrim, wo wir eine Weinkellerei besuchen. Auf der Rückfahrt zu unserem Hotel Nof Ginosar bestaunen wir den wunderschönen, abendlichen Ausblick über den See Genezareth.

4. Tag | Mittwoch | 4. Oktober 2017
Nazareth – Berg Arbel

Durch die wundervolle Gegend von Galiläa, vorbei am Fusse des Berges Tabor gelangen wir nach Zippori – der heimlichen „Hauptstadt“ Galiläas. Wir besuchen ein riesiges Wasser- Projekt und sehen das schönste Mosaik Israels. In Nazareth, wo Jesus seine Kindheit verbrachte, besuchen wir anschliessend das Biblische Dorf "Nazareth Village“. Hier erhalten wir einen lebendigen Einblick in das Dorfleben zurzeit Jesu und während der Königszeit Israels. Vom Aussichtspunkt Arbel haben wir eine einzigartige Sicht über den ganzen oberen See Genezareth und den Golan im Hintergrund. Für die Wanderfreudigen besteht die Möglichkeit über das Arbel Kliff zurück zum Kibbuz Hotel Nof Ginosar zu laufen.

Ankunft der Reisegruppe vom 4.-11. bzw. 15. Oktober 2017

5. Tag | Donnerstag | 5. Oktober 2017
(1. Feiertag Sukkot) See Genezareth

Nach dem Besuch der neueren Ausgrabungen des Dorfes Magdala und einer Synagoge fahren wir zum Berg der Seeligpreisung. Am Abhang, wo Jesus die Bergpredigt hielt, machen wir eine gemütliche Wanderung zur Mensa Christi, wo Jesus nach der Auferstehung die Jünger nach dem grossen Fischfang mit einem Frühstück empfing. Apropos Fisch – zum anschliessenden Mittagessen gibt`s „Petrus Fisch“ (fakultativ). Nachmittags fahren wir mit dem Holzboot auf den wundervollen See und geniessen im warmen Wind die herrliche Kulisse. Am Abend treffen wir uns zu einem gemütlichen Kennenlern-„Kumsitz“.

6. Tag | Freitag | 6. Oktober 2017
Jordantal – Jericho – Totes Meer – ICEJ Laubhüttenfest Eröffnungsveranstaltung

Heute fahren wir nach Süden, das Jordantal hinunter und machen einen Halt in Maayan Harod, der Gideonsquelle am Fusse des Berges Gilboa. Auf der Weiterfahrt zum Toten Meer kurz vor Jericho halten wir bei der Taufstelle von Jesus, wo auch Josua mit dem Volk Israel den Jordan überquerte. Nachmittags baden wir am tiefsten Punkt der Erde im einzigartigen Salzmeer mit seiner 32ig prozentigen Sole. Abends beginnt die stimmungsvolle Eröffnungsveranstaltung zum Laubhüttenfest unter Sternenhimmel und Palmen am Ufer des Toten Meeres. Nach der Veranstaltung fahren wir hinauf in die Stadt des „Grossen Königs“ Jerusalem und beziehen unser gut gelegenes und schönes Kibbuz Hotel Ramat Rachel.

7. Tag | Samstag | 7. Oktober 2017
ICEJ Laubhüttenfest – Gartengrab – Eröffnungsabend

Gottesdienst mit Abendmahl im Gartengrab. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends besuchen wir in der Pais Arena die Eröffnungsfeier mit dem Aufmarsch der Nationen.

8. Tag | Sonntag | 8. Oktober 2017
ICEJ Laubhüttenfest – Ölberg – Altstadt

Morgenseminare nach Wahl in der Pais Arena zu den interessanten Themen Gesellschaft, Politik oder Bibel. Am Nachmittag geniessen wir vom Ölberg aus die einmalige Aussicht auf Jerusalem. Zu Fuss spazieren wir zur Altstadt. Durch den lebhaften „Shouk“ mit seinen vielen Farben und orientalischen Düften, erreichen wir die „Kotel“, die Westmauer des Tempelberges. Abends Festveranstaltung in der Pais Arena.

9. Tag | Montag | 9. Oktober 2017
ICEJ Laubhüttenfest – Yad Vashem

Morgenseminare nach Wahl in der Pais Arena. Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Abendveranstaltung mit Israelischen Gästen in der Pais Arena.

10. Tag |Dienstag | 10. Oktober 2017
ICEJ Laubhüttenfest – Jerusalem Marsch

Morgenseminare nach Wahl in der Pais Arena. Nachmittags nehmen wir am fröhlichen Marsch durch die Strassen Jerusalems teil. Grand Finale – Abschlussabend in der Pais Arena.

11. Tag | Mittwoch | 11. Oktober 2017
Rückflug in die Schweiz oder ICEJ Laubhüttenfest – Gebetsveranstaltung –  Shopping jüdischer Markt Machane Jehuda

Rückflug in die Schweiz oder Gebetsanlass zum Abschluss des ICEJ Laubhüttenfestes. Nachmittags spazieren wir durch den jüdischen Markt „Machane Jehuda“ oder durch die „Ben Jehuda“ Gasse. Für Shopping ist der Nachmittag zur freien Verfügung.

12. Tag | Donnerstag | 12. Oktober 2017
Ferien am Meer in Herzliya mit Fahrt über – Modi`in – Neot Qdumim (Besuch) –  Herzliya

Auf dem Weg zum Entspannungsurlaub am Mittelmeerstrand fahren wir von Jerusalem vorbei an der modernen Stadt Modi`in nach Herzliya. In dieser wildromantischen Gegend besuchen wir den interessanten biblisch botanischen Park Neot Qdumim. Im direkt am Mittelmeerstrand gelegenen Hotel Sharon in Herzliya geniessen wir die nächsten Tage Sonne und Meer.

13. Tag | Freitag | 13. Oktober 2017
Simchat Tora, Besuch der Synagoge zum Abschluss der Festlichkeiten Ferien am Meer

Baden und Entspannen am herrlichen Sandstrand mit Sonne und warmem Meerwasser. Auch im schönen Pool des Hotels kann man sich „baumeln“ lassen. Heute ist der letzte Tag des Laubhüttenfestes in Israel, Simchat Tora. Wir besuchen zum Abschluss der Festlichkeiten die Synagoge und freuen uns am fröhlichen Tanz mit den Thora Rollen.

14. Tag | Samstag | 14. Oktober 2017
Baden am Mittelmeerstrand

Wir geniessen nochmals das Baden und Entspannen am herrlichen Mittelmeerstrand. Den letzten Abend lassen wir gemütlich im Garten des Hotels ausklingen.

15. Tag | Sonntag | 15. Oktober 2017
Rückflug in die Schweiz – Shalom Eretz Israel!

Es heisst Abschied nehmen! Vom Flughafen Ben Gurion fliegen wir nach Zürich in die Schweiz zurück.

Programmänderung bleiben vorbehalten.

Unsere Unterkünfte während der Israelreise

01. – 06.10.2017 Kibbuz Hotel Nof Ginosar Village***(*), See Genezareth
06. – 12.10.2017 Kibbuz Hotel Ramat Rachel***(*), Jerusalem
12. – 15.10.2017 Hotel Sharon*****, Herzliya

Preise

Doppelzimmer pro Person bei 30 Teilnehmenden CHF 1'985.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt.
PDF | Laubhüttenfest 2017

Zuschläge

04. – 11.10.2017
See Genezareth | Laubhüttenfest Jerusalem 

 
Einzelzimmer-Zuschlag CHF 675.-
Laubhüttenfestgebühren CHF 425.-
Kerosinzuschlag der ELAL z.Zt. CHF 100.-
Zuschlag bei 20-29 Teilnehmenden CHF   65.-







04. – 15.10.2017
See Genezareth | Laubhüttenfest Jerusalem | Ferien am Meer in Herzliya

 
Pauschalpreis pro Person CHF 2'490.-
Einzelzimmer-Zuschlag CHF    965.-
Laubhüttenfestgebühren CHF    425.-
Kerosinzuschlag der ELAL z.Zt. CHF    100.-
Zuschlag bei 20-29 Teilnehmenden CHF      75.-









01. – 15.10.2017
Galiläa/See Genezareth | Laubhüttenfest Jerusalem | Ferien am Meer in Herzliya

 
Pauschalpreis pro Person CHF 2'850.-
Einzelzimmer-Zuschlag CHF 1'145.-
Laubhüttenfestgebühren CHF    425.-
Kerosinzuschlag der ELAL z.Zt. CHF    100.-
Zuschlag bei 20-29 Teilnehmenden CHF      85.-

Reise | Ferienangebot auswählen
Leider ist dieses Reiseangebot nicht direkt online buchbar. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Tel.: 052 235 10 00 Mail: info@kultour.ch
Israel
Vielfältiges Israel

Israel ist ein wunderschönes Reiseland und das in mancherlei Hinsicht. Für Besucher mit geschichtlichem oder biblischem Interesse ist Israel schlicht und einfach ein Traum. Auf jedem Quadratmeter des Landes wird Geschichte greifbar. Zugleich besticht Israel durch seine landschaftliche Vielfalt. Innerhalb weniger Kilometer wechseln die Klimazonen und damit die Vegetation. Für den Reisenden ein Genuss!

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Juni lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und gut zum Reisen.

Währung

  • Die Landeswährung in Israel ist der NIS (new isreaeli sheqel).
  • 1.00 CHF entspricht ungefähr 4.05 NIS
  • Im Land werden auch an vielen Orten Dollars oder Euro akzeptiert.
  • alle gängigen Kreditkarten sind akzeptiert und werden von Israelis oft verwendet

Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Sie als Schweizer Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum gültig ist. Für ausländische Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •