Reisetermin:
27.12.2018 – 03.01.2019
Ihre Ferienbegleitung:
Doron Schneider
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Silvesterreise Israel für Insider

Liebe Israelfreunde

Ich lade Sie herzlich ein, gemeinsam mit mir an Silvester eine exklusive Israelreise zu erleben. Wir werden Orte besichtigen, die man sonst nicht sieht, Menschen begegnen, die man sonst nicht trifft, Restaurants besuchen, die nur Israelis kennen und es besteht sogar die Möglichkeit, Jerusalem während eines Helikopter-Fluges aus der Luft zu betrachten.

Das Reisekonzept lautet: Wenn ich irgendwo hin verreise, dann möchte ich neben den Besichtigungen von Attraktionen auch die örtliche Küche in feinen Restaurants genießen, mich in Top Hotels und angenehmen Hotelzimmern verwöhnen lassen und Begegnungen mit verschiedenen Menschen aus diesem Land haben.

Auf dieser Reise werden Sie Israel den ganzen Tag und auch während der Nacht genießen und Orte sehen, die nicht auf jedem regulären Reiseprogramm stehen. Dazu werden wir in Jerusalem gemeinsam ein Wort vom Herrn für das Neue Jahr erfragen.

Es erwartet Sie ein Jahreswechsel, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ihr Doron Schneider

1. Tag | Donnerstag | 27. Dezember 2018
Anreise Tel Aviv – See Genezareth

Flug zum internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv. Nach der Landung werden wir von unserer israelischen Reiseleitung in Empfang genommen und fahren zum See Genezareth in Galiläa. Hier beziehen wir unsere Zimmer im schönen Kibbutz Maagan direkt am See.

2. Tag | Freitag | 28. Dezember 2018
Rund um den See Genezareth

Heute folgen wir den Spuren Jesu rund um den See Genezareth. Wir beginnen mit einem Besuch auf dem Berg der Seligpreisungen, wo Jesus die berühmte Bergpredigt gehalten hat. Wir geniessen einen grandiosen Blick auf den See Genezareth und die Golanhöhen. Dann geht’s auf einem leichten, ca. 30-minütigen Spaziergang zu Fuss hinunter zum See (alternativ auch Fahrt mit dem Bus möglich). Wir besuchen die Brotvermehrungskirche mit ihren herrlichen Mosaiken bei Tabgha. In Kapernaum sehen wir die Überreste der Synagoge, in der Jesus lehrte. Anschliessend werden wir ein Holzboot besteigen und eine Fahrt auf dem See geniessen.

3. Tag | Samstag | 29. Dezember 2018
Akko – Berg Karmel

Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es Richtung Mittelmeerküste. Wir besuchen die Kreuzfahrerstadt Akko mit ihren imposanten Befestigungsanlagen. Wir schlendern durch die pittoresken Altstadtgassen und geniessen das orientalische Flair der Stadt. Anschliessend Fahrt zum wild-romantischen Carmel-Gebirge. Das Kloster Muchraka erinnert an das Wirken des Propheten Elia, der hier einst den 450 Baalspriestern gegenüberstand. Von hier aus haben wir einen grossartigen Blick auf die Ebene Jesreel. Rückfahrt zum See Genezareth.

4. Tag | Sonntag | 30. Dezember 2018
Samaria – Jerusalem

Wir verlassen Galiläa und erreichen mit Samaria eine weitere biblische Landschaft. Fahrt zum Berg Kabir, der majestätisch über dem Tirza Tal thront. Bei diesem Anblick verwundert es nicht, dass bereits König Salomo die Schönheit des Tals besang. Unser nächster Halt ist das Weingut Har Bracha. Hier, an den Hängen des Berg Gerizims, werden Trauben zur Weinherstellung angebaut. Von diesem Berg oberhalb Sichems wurden die Segnungen unter der Bundesweihe Josuas ausgesprochen. Mittagessen auf dem Weingut (nicht im Preis inbegriffen). Nach diesem beeindruckenden Besuch nähern wir uns Jerusalem, Hauptstadt des Staates Israel. Zimmerbezug für 4 Nächte im Hotel Inbal.

5. Tag | Montag | 31. Dezember 2018
Jerusalem Altstadt und Wahlprogramm mit Helikopter-Flug | Silvesterdinner

Unseren ersten vollen Tag in Jerusalem beginnen wir mit einem Besuch auf dem Tempelberg. Dieser Ort steht wie kein zweiter für die Besonderheit und Komplexität von Israels Hauptstadt. Hier, wo heute der Felsendom thront, stand bis zum Jahr 70 n. Chr. der jüdische Tempel. Vor allem die Westmauer dieses Plateaus, auch unter dem Namen Klagemauer bekannt, ist heute der Inbegriff der jüdischen Sehnsucht nach der Gegenwart Gottes. In den angrenzenden Tunnels werden wir anschliessend weitere interessante Fakten zum gesamten Komplex erhalten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit für einen Helikopter-Flug über Jerusalem (nicht im Preis inbegriffen). Der Flug führt über die Stadt bis zu der Küste vom Toten Meer und wieder zurück. Ein Erlebnis, das lange in Erinnerung bleiben wird. Alternativ kann auch das Israelmuseum mit dem Schrein des Buches und dem Modell von Jerusalem besucht werden. Am Abend erwartet uns in festlichem Ambiente ein exklusives Silvesterdinner.

6. Tag | Dienstag | 1. Januar 2019
Jerusalem Neustadt – Beer Sheva – Jerusalem

Heute erhalten wir einen vertieften Einblick in das Regierungswesen und die Demokratie des Staates Israel. Während einer Führung durch die Knesseth hören wir von den unterschiedlichen Herausforderungen des Landes. Von hier fahren wir Richtung Süden bis zur Wüstenstadt Beer Sheva. Hier betreibt die Firma Soda Stream seit dem Wegzug aus Ma’ale Adumim im Jahre 2015 eine Produktionsstätte für Trinkwassersprudler. Die Belegschaft setzt sich aus Juden, Arabern und Christen zusammen und ist ein gutes Beispiel für eine gelungene und friedliche Zusammenarbeit in der Region. Rückfahrt nach Jerusalem.

7. Tag | Mittwoch | 2. Januar 2019
Jerusalem Neustadt | Vortrag Dr. Gideon Greif

Im Westen der Stadt befindet sich der Herzlberg, der auch Berg des Gedenkens genannt wird. Wir besuchen die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. Die wissenschaftliche Dokumentation widmet sich der unliebsamen Zeit des 2. Weltkrieges. Ein Besuch der tief bewegt und das Denken und Handeln der jungen Demokratie Israel besser verstehen lässt. Ebenfalls werden wir heute Gelegenheit haben, Holocaust-Überlebende zu treffen und sich mit Ihnen auszutauschen. Am Abend erwartet uns ein spannender Vortrag von Dr. Gideon Greif. Das Spezialgebiet des renommierten Historikers ist die Erforschung des Holocausts.

8. Tag | Donnerstag | 3. Januar 2019
Tel Aviv Unabhängigkeitshalle – Rückflug

Am letzten Tag der Reise fahren wir in die pulsierende Metropole Tel Aviv. Wir besuchen die Unabhängigkeitshalle, wo Israels erster Premierminister David Ben Gurion vor rund 70 Jahren die Staatsgründungsurkunde verlas. Mit diesem eindrücklichen Besuch verabschieden wir uns und fahren zum Flughafen. Shalom und lehitraot!


Programmänderungen vorbehalten.


 

Unsere Unterkünfte auf der Silvesterreise

Übernachtungen in Top Hotel und in gutem Kibbutzgästehaus.

Preise

Pauschalpreis p. P. im Doppelzimmer EUR 2'570.- CHF 2'950.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF Silvesterreise Israel | Doron Schneider

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer EUR 845.- CHF 995.-
Trinkgelder EUR   68.- CHF   80.-
Zuschlag bei 30-34 Teilnehmenden EUR   40.- CHF   45.-
Zuschlag bei 25-29 Teilnehmenden EUR   95.- CHF 125.-
     
Optionaler Ausflug am Tag 5    

Helikopter-Flug (ca. 1.5 h)
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

ca. EUR 600.-
 
ca. CHF 700.-
 

Reduktionen

Rabatt für Insider-Club Mitglieder EUR 200.- CHF 235.-
Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
27.12.2018 7 Nächte CHF 2950.00
 
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •