Reisetermin
14. – 21./24.07.2019
Deine Ferienbegleitung
Dani Weber
Pastor GvC Winterthur
Reiseart
Rund- und Erlebnisreisen,
Erlebniswochen & Badeferien,
geschlossene Gruppe

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

052 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israel 22plus Summercamp 2019


steht für...
...ein weiteres Reiseerlebnis mit der "Young Adults"-Generation der GvC Winterthur. Dabei wandeln wir in den Fusstapfen von Jesus, baden im See Genezareth und im Toten Meer, besichtigen geschichtsdurchtränkte Stätten, geniessen das nahöstliche Essen und tauchen ein in die pulsierenden Städte Jerusalem und Tel Aviv.

Neben all diesen Highlights geniessen wir die Gemeinschaft untereinander und mit Gott, worshippen im Land des Ursprungs unseres Glaubens und erleben die biblischen Geschichten genau dort, wo sie geschehen sind. Ein Abenteuer mit Gott und der "22plus Generation", welches nachhaltige Spuren in deinem Leben hinterlassen wird. Die Reise setzt sich aus einer einwöchigen Rundreise durch Israel und einer optionalen Ferienverlängerung in Tel Aviv zusammen.

Rundreise Israel
Für eine Woche verlassen wir den schweizerischen Sommer und reisen gemeinsam dahin, wo es noch viel wärmer ist. In den Nahen Osten nach Israel. Unsere einwöchige Rundreise führt uns vom See Genezareth über das Tote Meer und die israelische Wüste bis nach Jerusalem.

Ferienverlängerung Tel Aviv
Für alle, die das Camp mit einem gemeinsamen Strandurlaub ausklingen lassen möchten, bietet sich die Ferienverlängerung in der pulsierenden Strandmetropole Tel Aviv an.

Deine Reiseleitung
Dani Weber, Pastor GvC Winterthur

1. Tag | Sonntag | 14. Juli 2019
Zürich – Tel Aviv – See Genezareth

Nach vier Stunden Direktflug mit der EL AL Airlines von Zürich nach Tel Aviv sind wir bereits in Israel. Anschliessend bringt uns der bequeme, klimatisierte Reisecar in etwa zwei Stunden direkt in die Heimat von Jesus – Galiläa. Im Kibbuz Shaar Hagolan beim See Genezareth beziehen wir unsere Zimmer und geniessen gemeinsam einen feinen Znacht. Im Anschluss treffen wir uns auf einen Drink und lassen den ersten Abend nach einem packenden Input ausklingen.

2. Tag | Montag | 15. Juli 2019
Rund um den See Genezareth

Salat und Gemüse zum Frühstück? Willkommen in Israel! Keine Sorge, du findest auch etwas Leckeres. Heute sind wir mehr denn je auf den Spuren von Jesus unterwegs. Viele Bilder, Gleichnisse und Aussagen von Jesus werden dir heute klarer werden, weil du vor der gleichen Kulisse wie der Master «himself» stehst! Zuerst besteigen wir den Berg Arbel (Gehzeit ca. 1 Std., alternativ auch Fahrt mit dem Bus möglich). Oben angekommen erleben wir einen Panoramablick über den nördlichen und «neutestamentlichen» Teil des Sees. Danach besuchen wir den Berg der Seligpreisungen – der Ort, wo Jesus die berühmte Bergpredigt gehalten hat. Wir spazieren von dort nach unten an den See Genezareth. Direkt am Seeufer steht die Primatskapelle, wo wir einige biblische Geschehnisse lebendig werden lassen. Am Nachmittag kann jeder tun und lassen, was er will. Wir strecken unsere Beine, geniessen den Pool im Kibbuz oder tummeln uns am oder im See. Nach dem gemeinsamen Abendessen treffen wir uns zu einer Open-Air-Lagerfeuer-Worship-Session am Seeufer.

3. Tag | Dienstag | 16. Juli 2019
Kapernaum – Golanhöhen

Heute stehen wir auf dem Fleckchen Erde, wo Jesus am meisten Wunder gewirkt hat – Kapernaum! Wir sehen uns die antike Synagoge sowie das Haus von Simon Petrus an. Anschliessend steht eine Wanderung auf den ehemals heiss umkämpften Golanhöhen auf dem Programm. Spätestens beim Aussichtspunkt Bental weisst du, warum dieses Gebiet für Israel so wichtig ist: Bei klarer Sicht haben wir einen Ausblick fast bis nach Damaskus in Syrien. Nach diesem Ausflug in die explosive neuere Geschichte Israels geht es friedlich zurück zu unserer Unterkunft.

4. Tag | Mittwoch | 17. Juli 2019
Taufstelle Jesu – En Gedi – Baden am Toten Meer – Beduinencamp mit Kamelritt

Heute jagt ein Highlight das Nächste. Wir verlassen die Heimat von Jesus und drehen ab Richtung Süden. Zuerst machen wir Halt an der Taufstelle Jesu. Wahnsinn, was hier alles in der Vergangenheit passiert ist! Anschliessend erreichen wir En Gedi. Es ist das Tal mit den Höhlen, in denen sich David vor König Saul versteckt hat. In diesem landschaftlich sehr schönen Tal kannst du eindrücklich erleben, was für einen Unterschied Wasser in der Wüste machen kann. Jetzt ist es Zeit, im Toten Meer die Schwerkraft aufzuheben und in der grössten Salzbadewanne der Welt zu schweben. Nachdem wir das Salzwasser und die Schlammpackung wieder abgespült haben und sich unsere Haut babyweich anfühlt, geht es ab in die Wüste, genauer gesagt in die nördlichen Gebiete der Wüste Negev. Auf uns wartet nämlich eine ganz spezielle Nacht in einem Beduinenzelt. Die Stimmung im Wüstencamp Kfar Hanokdim unter dem atemberaubenden Sternenhimmel ist einfach unbeschreiblich.. Du wirst wie zu Abrahams Zeiten am Lagerfeuer sitzen und die unzähligen Sterne bewundern. Hat Gott wohl auch DIR etwas zu sagen?

5. Tag | Donnerstag | 18. Juli 2019
Erzväterstrasse – Bethlehem – Jerusalem

Den heutigen Tag beginnen wir mit einem herrlichen Frühstück im Beduinencamp. Dann verlassen wir die Wüste und fahren mit dem Reisecar ins Judäische Bergland. Wir wandern ein Stück auf der Erzväterstrasse und erleben so hautnah, wie man früher zu Fuss nach Jerusalem unterwegs war. Die römischen Meilensteine, Abschnitte des Randsteins und ein Ritualbad bezeugen die Authentizität der historischen Route, über die zahlreiche biblische Personen, von Abraham bis Jesus, liefen. Wir kommen nach Bethlehem, den Geburtsort Jesu und besuchen die Geburtskirche. Schliesslich erreichen wir Jerusalem – das Zentrum der Weltgeschichte und steuern direkt «Yad Vashem» an. Die Holocaust-Gedenkstätte führt uns die schrecklichen Ereignisse der Judenverfolgung während des Zweiten Weltkriegs vor Augen. Dieser Besuch lässt wirklich niemanden kalt! Wir sammeln uns anschliessend im eindrücklichen Park und beleuchten zusammen dieses dunkle Kapitel der Vergangenheit. Fahrt zu unserem Post Hostel im Herzen von Jerusalem. Nach dem gemeinsamen Znacht liegt vielleicht auch noch ein Ausflug ins Nachtleben der Hauptstadt drin.

6. Tag | Freitag | 19. Juli 2019
Jerusalem

In der Davidstadt unterhalb des Tempelberges sind wir dort angelangt, wo vor 3000 Jahren alles begann. Hier eroberten die Helden Davids die Jebusiterstadt, welche er zur Hauptstadt seines Königreichs machte. Wie fühlt es sich an, wenn man Jerusalem unterwandert? Wir steigen in den Untergrund und betreten den Hiskiatunnel. Der Bau dieses Tunnels wurde von König Hiskia in Auftrag gegeben, um die Wasserversorgung von Jerusalem sicher zu stellen. Flip-Flops und Badetuch sind von Vorteil, denn wir werden ganz bestimmt nass beim Durchwaten des Tunnels. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in der Altstadt. Du kannst z.B. den Basar erkunden oder aber die Grabeskirche besichtigen.

7. Tag | Samstag | 20. Juli 2019
Jerusalem

Nach dem Frühstück werden wir auf den Ölberg fahren. Der einmalige Blick auf die Altstadt wird dich begeistern. Weißt du auf welchem Boden wir uns bewegen? Hier waren Abraham, David, viele Propheten und Jesus. Wir werden die passenden Verse dazu zusammen lesen. Zu Fuss durchqueren wir das Kidrontal, betreten durch eines der mächtigen Stadttore die Altstadt und sehen den Teich Bethesda, wo Jesus den Lahmen heilte. Heute Mittag besteht die Gelegenheit, Highlights der Jerusalemer Küche zu geniessen (nicht inklusive). Abu Shukri ist das berühmteste Humusrestaurant der Stadt und im ganzen Land. Anschliessend besuchen wir das Gartengrab. Ein ruhiger Ort mitten in der Stadt, an dem wir uns an den Tod und vor allem die Auferstehung von Jesus erinnern. Als Tagesspecial steht der Besuch der «Night-Spectacular» auf dem Programm. Eine ultimative, multimediale Show über die Geschichte Jerusalems in den ehrwürdigen Gemäuern der Davids-Zitadelle – ein unvergessliches Erlebnis!

8. Tag | Sonntag | 21. Juli 2019
Jerusalem – Tel Aviv (Abreise oder Ferienverlängerung)

Heute stehen wir früh auf, denn unsere letzten Stunden in Jerusalem sind angebrochen: Zuerst machen wir uns auf Richtung Tempelberg und Felsendom. Der Prachtbau der Moslems steht genau an dem Ort, an welchem der zweite Tempel früher stand! Hier wird Geschichte greifbar. Anschliessend geht es weiter zur Klagemauer – für die Juden einer der bedeutendsten Orte überhaupt. Wir beobachten das bunte Treiben und berühren selbst die Überreste der alten Umfassungsmauer des Tempels. Danach heisst es für die ersten Lehitraot – auf Wiedersehen Israel! Per Reisecar geht es zum Flughafen Ben Gurion und zurück in die Schweiz.

Alle anderen fahren weiter zu den Wolkenkratzern in Tel Aviv! Tel Aviv – die pulsierende Metropole im Nahen Osten. Der wunderschöne Lala-Land-Beach liegt uns zu Füssen. Nach den intensiven letzten Tagen geniessen wir es, am Strand zu liegen und das einmalige Feeling der «Copacabana Europas» zu erleben. Wer sich bis dahin nicht in Israel verliebt hat, der wird spätestens hier schwach! Sand zwischen den Füssen, Musik in den Ohren, Drink in der Hand und das alles bei Temperaturen um die 25 Grad… Wir übernachten im Hotel Prima, das 5 lässige Gehminuten vom Strand entfernt liegt.

9. – 11. Tag | Montag – Mittwoch | 22. – 24. Juli 2019
Ferienverlängerung Tel Aviv

Du gehörst zu den glücklichen Menschen, die noch drei Tage Sonne, Strand und gute Restaurants in Tel Aviv geniessen können. Eines können wir dir garantieren: Langweilig wird es dir in dieser Stadt ganz sicher nicht! Wenn du noch einige Insidertipps brauchst, kannst du dich gerne bei deiner Reiseleitung melden oder dich einer Street-Food-Tour anschliessen (nicht inkl.). Der Mittagshitze kannst du ausweichen, indem du eine Shoppingtour z.B. im klimatisierten «HaTachana-Einkaufszentrum» machst. Hier kannst du deine letzten Schekel loswerden. Gegen Abend musst du dann aber wieder am Strand sein, denn die Sonnenuntergänge in Tel Aviv sind ultimativ!

Am Mittwoch heisst es dann auch für dich Koffer packen und Abschied nehmen. Per Reisecar geht es von Tel Aviv zum Flughafen Ben Gurion. Hier besteigst du den Flieger der EL AL zurück nach Zürich. Dein Koffer wird voller Erlebnisse sein, du wirst Zuhause die Bibel ganz neu verstehen und deine Haut wird um einiges gebräunter sein.

Programmänderungen bleiben vorbehalten

Deine Unterkünfte auf dieser Reise

Tag Ort Unterkunft
1-4 See Genezareth Kibbuz Shaar Hagolan
4-5 Negev Wüste Wüstencamp Kfar Hanokdim
5-8 Jerusalem
 
Post Hostel
Ferienverlängerung
8-11 Tel Aviv Hotel Prima


Preise

Pauschalpreis pro Person im Mehrbettzimmer
(4-Bett Zimmer am See Genezareth
und 12-Bett Zimmer in Jerusalem)
CHF 1'639.-

Bitte gib bei der Buchung unter Bemerkung deine Kirchenzugehörigkeit (z.B. GvC Winterthur oder andere Kirche, keine Kirche) an.

Was kommt dazu:

Doppelzimmerzuschlag CHF 195.-
   
Einzelzimmerzuschlag CHF 450.-
   
Trinkgeld Reiseleiter/Chauffeur* CHF   65.-






* wird mit der Rechnung eingezogen.


Ferienverlängerung in Tel Aviv bis 24. Juli 2019

Unterkunft im Doppelzimmer CHF 375.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 295.-






Die Preise basieren auf einer Teilnehmerzahl von 50 Personen (Rundreise) und 20 Personen (Verlängerung) und den Tarifen und Wechselkursen vom Oktober 2018 (USD 1.00 = CHF 1.00). Preisanpassungen aufgrund von starken Kursschwankungen, abweichenden Teilnehmerzahlen oder geänderten Flugnebenkosten bleiben vorbehalten. Zuschlag bei 45-49 Personen CHF 50.–, 40-44 Personen CHF 90.– (Rundreise). Zuschlag bei 10-19 Personen CHF 40.– (Verlängerung).

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
14.07.2019 7 Nächte CHF 1639.00
14.07.2019 10 Nächte CHF 2014.00
 
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •