Reisetermin

7. - 14. November 2019

Reisebegleitung

Assaf Zeevi

Reiseart
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

052 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Bildungsreise Israel 2019

Das Land der Bibel ist Teil der biblischen Erzählung. Auf dieser Bildungsreise lassen wir das Land aus der Bibel erzählen. Seine Geografie, Geschichte und Kulturen werden uns vieles weniger Klare beleuchten. Das moderne Israel sowie die palästinensischen Gebiete werden ebenfalls nicht ausser Acht gelassen.

 

Wir wandeln auf den Spuren Jesu, der Erzväter, der Könige und Propheten, mit der Bibel, mit jüdischen Quellen und mit einer Landkarte in der Hand. Unsere Reiseroute beginnt in der Wüste Negev. Über Judäa, Jerusalem und Samarien reisen wir bis nach Galiläa. Speziell in Judäa und Samarien werden wir viele aus der Bibel bekannte Landschaften erkunden, die touristisch weniger erschlossen sind.

 

Wenn Sie als Gemeindeverantwortliche/r (PfarrerInnen, PastorInnen, PredigerInnen, GemeindeleiterInnen aus allen Denominationen) arbeiten, werden Sie von den Erkenntnissen vor Ort lebenslang profitieren. Allgemein Interessierte, sind herzlich eingeladen, sich anzuschliessen.

 

Selbst bin ich in Israel geboren und aufgewachsen. Nach dem Studium der Landschaftsarchitektur in Deutschland habe ich die Ausbildung zum staatlich geprüften Reiseleiter in Jerusalem absolviert und durfte hunderte von Gruppenreisen durch das Land führen, v. a. mit biblischem Schwerpunkt. Eine besondere Zeit war meine Mitarbeit an der Holocaustgedenkstätte Yad VaShem. Seit einigen Jahren bin ich bei Kultour Ferienreisen Ansprechperson für Israel und andere Länder der Bibel.

 

Ich freue mich auf Sie und auf diese besondere Reise!


Ihr Assaf Zeevi
Kultour Ferienreisen

1. Tag | Donnerstag, 7. November 2019
HINFLUG – WÜSTE NEGEV

Wir starten unseren Linienflug ab Zürich (andere internationale Flughäfen auf Anfrage möglich) nach Tel Aviv (12:45 - 17:50 Uhr). In Tel Aviv angekommen, wartet unser moderner Reisebus auf uns und fährt uns hinunter in die Wüste Negev. Zimmerbezug im Sozialhotel Desert Iris in Jerucham und Abendessen.

2. Tag | Freitag, 8. November 2019
WÜSTE NEGEV – BEERSCHEBA – WÜSTE MAON

Am Morgen erkunden wir die unberührte Wüstenlandschaft im Grossen Krater. Vom Berg Avnun aus geniessen wir in die atemberaubende Aussicht. Hier thematisieren wir die Route der Kinder Israels beim Auszug aus Ägypten. Wir fahren nach Beerscheba. Am antiken Tell erkunden wir die Stadt aus alttestamentlicher Zeit und den bekanntesten Wohnraum der biblischen Erzväter. Einige der archäologischen Funde werden uns wichtige Erkenntnisse zu biblischen Überlieferungen ermöglichen. Nun geht es ins Judäische Bergland hinauf. In der Wüste Maon unternehmen wir eine kurze Wanderung (3 km) durch die malerische Natur. Hier leben einige Menschen noch in Höhlen. Unterwegs lokalisieren wir Carmel und Maon, Lebensraum der zweiten Frau Davids, Abigail. An einem schönen Ort lesen wir die Geschichten dieser Gegend als Rückzugsort von David. Unsere Unterkunft ist das Gästehaus des palästinensischen Missionswerkes Beit Al-Liqa in Beit Jala. Die Kleinstadt grenzt Bethlehem direkt an und ist weniger als 1 km Luftlinie von Jerusalem entfernt. Am Abend hören wir einiges über das Missionswerk in den palästinensischen Gebieten.

3. Tag | Samstag, 9. November 2019
HERODIUM – BETHLEHEM – ERZVÄTERSTRASSE

Nach dem Frühstück fahren wir hinauf zum markanten Herodium, dem Mausoleum des Königs Herodes des Grossen. Mit Blick auf Bethlehem und Jerusalem versetzen wir uns in die politischen Verhältnisse der Tage rund um Jesu Geburt. Nun geht es in die Altstadt von Bethlehem. Durch schöne Gassen erreichen wir die Geburtskirche. Den Tag schliessen wir mit einer leichten Wanderung entlang der Erzväterstrasse. Hier erleben wir die jahrtausendealte Fussstrecke nach Jerusalem, die bis zum Zeitalter des motorisierten Verkehrs für die Pilgerreise nach Jerusalem benutzt wurde. Die römischen Meilensteine belegen die Echtheit. Übernachtung in Beit Al-Liqa.

4. Tag | Sonntag, 10. November 2019
JERUSALEM

Am Morgen besuchen wir das Modell Jerusalems, das uns die Stadt vor ihrer Zerstörung durch die Römer aufschlussreich darstellt. In Ketef Hinnom besichtigen wir Gräber aus der Zeit des Salomonischen Tempels. Unweit davon erreichen wir ein Felsengrab aus der Zeit Jesu. Es ist lehrreich, die Unterschiede zwischen den Gräbertypen zu kennen. Am Nachmittag wird wahlweise freie Zeit in der Jerusalemer Altstadt oder eine Führung durch die Grabeskirche angeboten. Über das Kidrontal kommen wir zu Fuss zu einem ruhigen Olivenhain, wo wir uns Garten Gethsemane vorstellen können. Hier erläutern wir einiges zu den gesellschaftlichen Verhältnissen zwischen den jüdischen Parteien im ersten Jhd. und auf deren Bedeutung für die Kreuzigung Jesu. Die kurze weitere Strecke führt uns auf den Ölberg. Unser Hotel liegt hier und bietet die schönste Aussicht auf die Stadt. Übernachtung im Hotel Seven Arches in Jerusalem. Am Abend besucht uns ein Vertreter einer neuen Bewegung, die einen innovativen Lösungsansatz für den Nahostkonflikt vorantreibt (freiwillige Kollekte willkommen).

5. TAG | Montag, 11. November 2019
YAD VASHEM – BETHEL – BERG CHARASCHA

Den Vormittag widmen wir Yad VaShem. Die Ausstellung wird uns mit dem dunkelsten Kapitel der Menschengeschichte konfrontieren, dessen Konsequenzen tagtäglich auch heute noch Israels Handeln begleiten. Mit dem Bus verlassen wir Jerusalem auf der antiken Route der Bergstrasse. Wir halten an der Höhe von Bethel an und erkunden das interessante Gelände. In dieser Gegend baute Abraham einen Altar. Jakob träumte irgendwo hier seinen berühmten Traum. U. a. werden wir hier Überreste sehen, die Archäologen als das südliche Heiligtum des Jerubeam zu identifizieren vorschlagen. Auf schöner Strecke fahren wir bis zum Berg Charascha in Westsamarien. Hier sehen wir die typische Landschaft im Stammesgebiet Efraims. Wir versuchen die „Palme“ der Debora und Ramatajim zu lokalisieren, Heimat zweier bekannter Personen aus der Bibel. Wir erreichen die Stadt Ariel im Herzen Samariens und beziehen unsere Zimmer im Hotel Eshel Ha Shomron.

6. Tag | Dienstag, 12. November 2019
SICHEM – BERG GARIZIM – SCHILO

Nach dem Frühstück fahren wir nach Nablus, dem biblischen Sichem. In der Krypte der Jakobsbrunnenkirche gehen wir auf die Gründe der traditionellen Identifizierung des Brunnens als Ort der Begegnung Jesu mit der samaritanischen Frau. Die Weiterfahrt bringt uns auf den Berg Garizim. Wir sehen die Stelle, an der die Samariter bis heute ihre Passahlämmer schlachten, wie zur Zeit des jüdischen Tempels auch in Jerusalem üblich war. Vom Ort ihres historischen Heiligtums blicken wir in alle Himmelsrichtungen. Unter uns liegt ganz Sichem, vor uns der Berg Ebal. Hier lokalisieren wir zahlreiche biblische Geschichten. Nun erkunden wir Schilo, das erste geistliche Zentrum der Israeliten. Hier verteilte Josua die Stammesgebiete. Die Multimediashow ist mit besonders interessant Technik gemacht. Anschliessend sehen wir die offensichtlich gefundene Stelle der Bundeslade und gehen auf die Geschichten des Eli und der Hanna ein. Weiter durch Samarien fahren wir an den See Genezareth. Wir verbringen zwei Nächte im schönen Kibbuz-Gästehaus Shaar HaGolan.

7. TAG | Mittwoch, 13. NOVEMBER 2019
SEE GENEZARETH

Auf den heutigen Tag haben sich sicherlich viele schon lange gefreut: Wir bereisen die Wahlheimat Jesu. In dieser Gegend hat er am längsten gewirkt, hier tat er zahlreiche Wunder. Nach dem Frühstück besteigen wir den Berg Arbel. Oben werden wir mit einem Ausblick auf den ganzen See belohnt. Vor dem Stuhl des Mose in der Synagoge von Korazin diskutieren wir über die Evangelien im Spiegelbild der Mishna und des Talmud. Zum Abschluss des Tages besuchen wir Kapernaum, einen der wichtigsten Orte in den Jahren des Wirkens Jesu.

8. Tag | Donnerstag, 14. November 2019
NAZARETH – MITTELMEERKÜSTE - ZÜRICH

Wir verlassen den See Genezareth und fahren zunächst nach Nazareth. Vom ihrem Steilhang blicken wir auf die gesamte Stadt und auf weite Teile des Landes. Direkt am Mittelmeer angekommen, besichtigen wir Cäsarea Maritima. Im ersten Jhd. war es das internationale Tor des Landes. Wir sehen u. a. den Herodespalast, in dem Paulus gefangen gehalten wurde. In dieser Stadt wurde der erste Heide getauft. Der Blick auf das Meer ist eine symbolische Brücke von den Evangelien zur Apostelgeschichte und den Briefen des Paulus. Fahrt zum Ben Gurion Flughafen. In weniger als 4 Stunden landen wir in Zürich (andere internationale Flughäfen auf Anfrage möglich). Nächstes Jahr in Jerusalem?

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Die Unterkünfte auf dieser Reise

Übernachtungen in guten Mittelklassehotels gemäss Programm.

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer

*Für Pastoren | Gemeindeverantwortliche | Gruppenplaner

CHF 790.-*

*Bei anschliessender Planung und Durchführung einer Reise der eigenen Gemeinde, erhalten Gemeindeverantwortliche Ihren Reisepreis zurückerstattet. Die Anzahl der Plätze für Gemeindeverantwortliche sowie deren Begleitpersonen ist begrenzt. Wir bitten um eine frühzeitige Anmeldung. Die Bestätigung der Plätze erfolgt nach den Kriterien von Kultour Ferienreisen AG.

Inbegriffen

  • Flug mit EL AL Israel Airline von Zürich nach Tel Aviv und zurück
  • 23 kg Freigepäck pro Person
  • Flughafentaxen
  • Alle Fahrten/Transfers in klimatisiertem Reisebus
  • Reiseleitung durch staatlich geprüften israel. Reiseleiter Assaf Zeevi
  • Halbpension in den erwähnten Unterkünften im Doppelzimmer
  • Ausführliche Reiseunterlagen


Nicht Inbegriffen:

  • Flugnebenkosten der Airline z.Z. CHF 120.- pro Person**
  • Trinkgelder für Guide und Busfahrer CHF 70.- pro Person**
  • Annullationskostenversicherung ab CHF 49.- pro Person**
  • Auslagen für Mittagessen und Zwischenverpflegung


** werden bei Rechnungsstellung verrechnet

 

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer CHF 295.-
Zuschlag für Begleitpersonen von Gruppenplanern          CHF 395.-
Zuschlag für allgemein Interessierte CHF 700.-
Kleingruppenzuschlag bei 15-19 Teilnehmenden CHF   90.-


Für TeilnehmerInnen aus Euroländern werden die o. g. Preise in Euro umgerechnet

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
07.11.2019 7 Nächte CHF 790.00
 
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •