Israel erleben
07.10.2022 - 16.10.2022
highlights icon
Highlights
  • Unterwegs auf biblischen Spuren
  • Brennpunkt Jerusalem erleben
  • Besuch am Toten Meer
  • Blick hinter die Kulissen
Shalom
Juden, Christen sowie Moslems beziehen die Ursprünge ihres Glaubens auf den Landstrich zwischen Mittelmeer und Jordan. Auf der Reise nach Israel begegnen wir daher sowohl den biblischen Ursprüngen wie den heutigen Spannungen, die sich daraus ergeben. Wir lernen Menschen aus unterschiedlichen Hintergründen und mit verschiedenen Lebensstilen kennen – Menschen, die ihr Christsein in einer angespannten politischen Lage leben. Als Reisegruppe lesen wir immer wieder in der Bibel von den Geschehnissen, die sich an den Orten abgespielt haben, die wir besuchen. Schwerpunkte sind die alttestamentlichen Orte und die Spuren Jesu. Wir freuen uns mit einer interessierten Gruppe die Reise zu unternehmen.

Programm

Tag
Datum
Programm
Ein bequemer Linienflug bringt uns mittags nach Israel. Am Flughafen Ben Gurion werden wir herzlich empfangen. Willkommen im trendigen Tel Aviv! Die Stadt hat unglaublich viel zu bieten: Der kilometerlange Sandstrand, quirlige Märkte wie der Carmelmarkt, viele Museen, das Bauhausviertel oder romantische Alt-Jaffa, das wir auf dem Weg zu unserem Hotel Grand Beach in Tel Aviv besuchen.
Entlang der Mittelmeerküste fahren wir nach Cäsarea Maritima. Hier erwartet uns eine Weltstadt der Antike und eine der wichtigsten archäologischen Stätten des Landes. Auf der Weiterfahrt erfahren wir vieles über das Leben im heutigen Israel. Im «Nazareth Village» erhalten wir einen einmaligen Einblick in das Dorfleben und den Alltag zur Zeit Jesu und während der Königszeit Israels. Die bis ins kleinste Detail nachempfundene Atmosphäre und die lebensechten Darstellungen begeistern. Nach einer Mittagspause wandern wir eine Etappe auf dem «Jesus Trail» vom historischen Sepphoris bis zur Stadt Kana, in der Jesus auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte. Der Pilgerweg verbindet bedeutende Bibelschauplätze mit grandioser Natur. Wir wandern durch idyllische Landschaften auf den Spuren des Messias und erleben Galiläa abseits der Touristenpfade. Am Abend erreichen wir unser Hotel am Stadtrand von Nazareth und geniessen den traumhaften Ausblick auf die Jesreelebene.
Vom Berg der Seligpreisungen, dem Ort der Bergpredigt, geniessen wir einen wunderbaren Blick auf den See und die lieblichen Hügel Galiläas. Hier werden viele Geschichten des Neuen Testaments lebendig. In Kapernaum besuchen wir die Überreste dieses ehemaligen Fischerdorfes, wo Jesus einst lebte und zahlreiche Wunder vollbrachte. Mittags gibt es fakultativ die Möglichkeit, in einem guten Fischrestaurant Petrusfisch zu geniessen – eine köstliche Grillspezialität des Sees! Dann begeben wir uns aufs Wasser. Eine besinnliche Bootsfahrt mit einem Holzboot über den See und das Nachtessen bei einer jüdisch-messianischen Familie beschliessen diesen einmalig schönen Tag.
Unser Weg führt uns über das Tal Dotan, vorbei an der Josephs-Grube. Die Stadt Sebastia liess Herodes ausbauen und verlieh ihr ihren neuen Namen, nach dem griechischen Namen des Augustus. 800 Jahre zuvor gründete König Omri hier seine Hauptstadt Samarien. Wir sehen den Palast, in dem er und sein Sohn Ahab residierten. Am Nachmittag geht es zum Berg Garizim. Vom Aussichtspunkt Mizpe Joseph geniessen wir eine grandiose Sicht auf ganz Sichem und seine Umgebung. Hier lokalisieren wir zahlreiche biblische Geschichten. Wir beziehen unsere Zimmer im Hotel Golden Taybe. Der Ort Taybe ist das biblische Ofra und Ephraim. Hier hat sich Jesus einmal zurückgezogen. Heute ist es die einzige palästinensische Ortschaft, die ausschliesslich christlich ist.
Weiterfahrt nach Shilo, dem ersten geistlichen Zentrum Israels, wo Josua die Stammesgebiete verloste. Vor Ort sehen wir u. a. die vermutete Stelle der Bundeslade. An der Höhe von Bethel erkunden wir das interessante Gelände. In dieser Gegend träumte Jakob seinen berühmten Traum. Dann besuchen wir Qasr el Yahud, die Taufstelle Jesu. Nebst diesem Ereignis wird hier der Ort lokalisiert, wo die Kinder Israels den Jordan mit Josua ins Gelobte Land überquerten. Der Nachmittag lädt zum entspannten Baden im Toten Meer ein. Das 34-prozentige Salzwasser des Toten Meeres lässt auch Nichtschwimmer obenauf schwimmen und erlaubt sogar das Lesen einer Zeitung... ein einmaliges Erlebnis!
Nun möchten wir hinauf nach Jerusalem ziehen. Wir fahren auf der antiken Route der Jerichoer Strasse nach Bethanien. Hier hat Jesus in seiner letzten Woche meistens übernachtet. Dann erreichen wir die politisch, historisch und geistlich wichtigste und grösste Metropole des Landes. Keine andere Stadt ist wie diese! Am Aussichtspunkt auf dem Skopusberg halten wir inne und geniessen das herrliche Panorama. Wir pilgern ein Stück auf dem Jerusalemweg hinab bis zum Garten Gethsemane gegenüber der imposanten Altstadtmauer. Nach der Mittagspause besuchen wir die Davidstadt, den ältesten besiedelten Teil Jerusalems. Wir begehen den Tunnel des alttestamentlichen Königs Hiskia, der das Wasser der einzigen Ganzjahresquelle Jerusalems zum Teich Shiloah leitet (Handtuch und Taschenlampe sehr empfehlenswert). Wir treffen Johnny Shahwan, der gemeinsam mit seiner Frau Marlene das christliche Gästehaus Beit Al Liqa in Beit Jala südlich von Jerusalem führt. Er wird uns von ihrer vielseitigen und hoffnungsvollen Arbeit unter Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen berichten. Die nächsten vier Nächte verbringen wir in Bethlehem.
Nach dem Frühstück fahren wir nach Hebron. Unseren Besuch beginnen wir an der Machpelahöhle, wo die biblischen Erzväter und -mütter begraben sind. Vor dem imposanten Gebäude, das Herodes bauen liess, lokalisieren wir das Grab anhand des biblischen Berichtes. Nun geht es auf Hebrons antiken Siedlungshügel. Von hier aus regierte David siebeneinhalb Jahre lang, bevor er nach Jerusalem zog. Hier sehen wir u. a. die Wasserquelle der Stadt, die Stadtmauer, die bereits zur Zeit der 12 Kundschafter stand, eine andere Mauer aus der israelitischen Zeit und mehrere Funde aus der Zeit Jesu. Am Mittag fahren wir auf Bethlehems Felder. Im malerisch gelegenen Gelände «Milk and Honey» geniessen wir ein Picknick mit einem traditionellen, landestypischen Menü (im Reisepreis inbegriffen). Nun erwartet uns hier eine spannende Aktivführung. Jeder, der die biblische Geografie und die komplexe Gegenwart des einen Landes mit seinen zwei Völkern verstehen will, wird hier ein grosses Stück weiterkommen. Anschliessend werden wir im christlichen Weingut Cremisan zu einer Wein- und Ölverkostung erwartet. Später erreichen wir Bethlehem. In der Altstadt spazieren wir durch verwinkelte malerische Gassen zur Geburtskirche. Am Abend sind wir im SOS Kinderdorf von Bethlehem zu Gast.
Vormittags besuchen wir die zentrale Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. Die Ausstellung wird uns mit dem dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte konfrontieren, dessen Konsequenzen tagtäglich auch heute noch Israels Handeln begleiten. Danach geht es auf den Hügel, von dem aus das ganze Land regiert wird – das Regierungsviertel. Vor der Knesset, Israels Parlament, steht die berühmte Menorah (7-armiger Leuchter), ein Geschenk der Engländer, das die Geschichte des Volkes abbildet. Zur Mittagszeit tauchen wir im quirligen Machane Yehuda Markt in die kulinarische Vielfalt Jerusalems ein. Orientalische Düfte und schillernde Farben leiten uns zu all den verlockenden Marktständen. Hier ist für jeden Geschmack etwas geboten! Dann geht es weiter zur Klagemauer, dem heiligsten Ort der Juden. Dort verweilen wir einige Zeit und beobachten das bunte Treiben der betenden Juden vor diesem eindrücklichen Überrest der alten westlichen Umfassungsmauer des Zweiten Tempels. Am Abend erwartet uns ein unvergessliches Highlight: wir erleben ein traditionelles Shabat-Dinner zuhause bei einer jüdischen Familie.
Heute geniessen wir freie Zeit in der Jerusalemer Altstadt zum gemütlichen Flanieren, Entdecken und Einkaufen. Auf dem arabischen Basar lässt es sich herrlich das bunte Treiben beobachten und verschiedene Reisesouvenirs einkaufen. Am Nachmittag finden wir uns wieder zusammen und feiern gemeinsam am Gartengrab einen Abendmahlsgottesdienst. Nach dem Nachtessen hören wir von der eindrücklichen Arbeit der Gemeinschaft der Versöhnung.
Bei einem Spaziergang von Ein Kerem nach Beit Zait geniessen wir den Duft der Pinien am Wegesrand und den Ausblick in die wunderschöne Landschaft. Dann heisst es Abschied nehmen von Israel. Transfer zum Flughafen und Rückreise in die Heimat mit vielen Reiseeindrücken im Gepäck. Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Preise & Leistungen

PREISE PRO PERSON
Doppelzimmer CHF 2'495.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 585.-
Kind im Elternzimmer
2-11 Jahre
CHF 1'650.-
Teenager im Elternzimmer
12-16 Jahre
CHF 2'190.-
Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen für eine Familienpaket-Offerte. Die Preise basieren auf einer Teilnehmerzahl von 35 Personen und dem Wechselkurs USD 1.00 = CHF 0.92. Zuschlag bei 30-34 Personen CHF 195.-. Preisanpassungen aufgrund von starken Kursschwankungen, abweichenden Teilnehmerzahlen oder geänderten Flugnebenkosten bleiben vorbehalten.
Inbegriffene Leistungen
  • Linienflüge in Economy-Klasse inkl. 23 kg Freigepäck
  • Alle Flugnebenkosten (zurzeit CHF 191.–)
  • Übernachtungen in den erwähnten Unterkünften, alle Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Halbpension: Frühstück und Abendessen
  • Alle Transfers und Rundreise gem. Programm mit Eintrittsgebühren in klimatisiertem Reisebus 
  • Reisebegleitung durch Werner Ammeter und Kurt Bienz
  • Lokale, deutschsprechende Reiseleitung
  • Reiseunterlagen inklusive Reiseführer pro gebuchtes Zimmer
Nicht inbegriffen
  • Trink­gel­der (CHF 90.– | werden mit der Rechnung eingezogen)
  • Reiseversicherung (Annullierungskosten- und SOS-Schutz)
  • Weitere Getränke und zusätzliche Mahlzeiten

Länderinformationen

icon
Einreisebestimmungen
Für die Einreise brauchen Schweizer*innen und EU-Bürger*innen einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.
icon
Zeitverschiebung
Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.
icon
Lage
Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.
icon
Klima
Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.
icon
Sprache
Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
icon
Währung
Die Landeswährung in Israel ist der israelische Schekel. 1 CHF entspricht etwa 3.43 Schekel
Preis pro Person
Ab CHF 2’585.-
Mirjam  Maletta | Praktikum Reiseberatung
Wir helfen gern!
Kontakt & persönliche Beratung

Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf, wenn Sie Unterstützung bei der Buchung wünschen oder Fragen haben. Gerne beraten wir Sie per E-Mail, Telefon oder in Form eines persönlichen Besuchs bei uns in Winterthur!

Mirjam Maletta
Praktikum Reiseberatung
phone icon
Montag − Freitag
9.00 − 12.30 | 13.30 − 17.30 Uhr

Bestseller

Bestseller

Newsletter

Inspiration für die schönsten Wochen im Jahr! Der kostenlose Newsletter von Kultour informiert über aktuelle Reisethemen, Wettbewerbe und Spezialangebote. Mit der Anmeldung stimme ich der Erklärung zum Datenschutz zu.
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
Inspiration für die schönsten Wochen im Jahr! Der kostenlose Newsletter von Kultour informiert über aktuelle Reisethemen, Wettbewerbe und Spezialangebote. Mit der Anmeldung stimme ich der Erklärung zum Datenschutz zu.
Mit der Benutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.