Reisetermin:
24. März - 2. April 2019
Ihre Ferienbegleitung:
Pfrn. Rahel Eggenberger
Reiseart
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israel - Evangelium live erleben

Eine Reise nach Israel – Evangelium live erleben

Haben sie beim Hören auf biblische Geschichten schon mal den Gedanken gehegt, wie es dort ausgesehen hat und was wohl passiert sein könnte? Auf eine gemeinsame Spurensuche gehen? Historische Schauplätze oder Landstriche, wo Jesus gewandelt ist und seine Jünger sich stets ein wenig gewundert oder gar gefreut haben. Fünf Brote oder zwei Fische, das Wasser zu Wein. Wegandachten und Momente des Innehaltens begleiten diese Zeit.

Auf der zehntägigen Rundreise durch biblisches Gebiet erleben wir eindrückliche Naturszenerie und erkunden historische Mauerreste. Zu Fuss oder im komfortablen Kleinbus. Angefangen am Mittelmeer über den See Genezareth, das Tote Meer und als Abschluss die Berge von Jerusalem. Dort zu wandern oder baden, wo Könige sich in der Wüste versteckt haben. An einem Schabbat an der Westmauer beten zu können im herrlichen Abendlicht… mit Gott allein. Auf dieser familiären Reise logieren wir in (israelischen/arabischen) Mittelklassehotels oder einem jüdischen Kibbuz, wie es sich für Israel gehört.

Weniger ist manchmal mehr, so ist die Teilnehmerzahl beschränkt (max. 25 Personen). Dazu braucht es die notwendige Zeit für Leib, Seele und Geist. Unsere Tagesprogramme sind nicht bis zum Rand gefüllt. Wir haben für Sie einige Highlights zusammengestellt, als Erinnerung. Eines davon wird sicher die bewegende Zeit mit der Gemeinschaft der Versöhnung sein. Das langjährige Fachwissen unserer israelischen Reisleitung wird die Reisetage bestimmt verschönern.

Immer wieder fragen uns Menschen, wie sicher die Destination sei? Ich selber besuchte „Eretz Israel“ schon mehrfach – das renommierte Reisebüro pflegt den direkten Kontakt vor Ort. Zeitungen sind eine Sache, sich selber aber ein Bild vor Ort machen zu können und mit Menschen zu reden? Wenn man die orientalische Kultur spürt und Erfahrungen gesammelt hat, wird das Leben reicher.

Seien sie herzlich willkommen! L‘shanah haba‘ah b‘yirushalayim…

Pfrn. Rahel Eggenberger

1. Tag | Sonntag, 24. März 2019
Zürich – Tel Aviv – Netanya

Linienflug mit der EL AL Israel Airlines ab Zürich nach Tel Aviv. Mit unserem bequemen Reisebus geht es anschliessend in die Küstenstadt Netanya, wo wir unser Hotel für die erste Nacht am Meer beziehen.

2. Tag | Montag, 25. März 2019
Netanya – See Genezareth – Tabgha – Kapernaum

Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es entlang der Mittelmeerküste zum Berg Karmel, dem Wein-berg Gottes. Wir werden ein Weingut besuchen und anschliessend zu den Wirkungsstätten Jesu rund um den See Genezareth fahren. Unsere Stationen sind Tabgha, der Ort der wundersamen Brotvermehrung und Kapernaum, wo Jesus lebte und wirkte. Zeit für eine Besinnung am Ufer. Die Primatskapelle erinnert uns, wie Jesus seinen Jüngern nach der Auferstehung das erste Mal begegnet war. Zu Mittag bietet sich die Möglichkeit, den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht im Preis inbegriffen). Abendessen und Übernachtung in Kibbutzgästehaus.

3. Tag | Dienstag, 26. März 2019
Yardenit – Tabor – Nain – Gan HaShlosha

Wir beginnen unseren Tag bei der Jordantaufstelle Yardenit. Anschliessend geht es zum Berg Tabor. Der Überlieferung nach Schauplatz der Verklärung Jesu. Wir fahren mit kleinen Bussen hoch und werden den Rückweg über den Israel National Trail zu Fuss in Angriff nehmen. Auf dem weiteren Weg liegt die Kapelle des Jünglings von Nain. Nun freuen wir uns auf eine paradiesische Pause. In Gan HaShlosha sprudeln ganzjährig heisse Quellen und bieten einen erholsamen Badespass nahe des Gilboa-Gebirges. Übernach-tung im Kibbutzgästehaus.

4. Tag | Mittwoch, 27. März 2019
Jordantal – Qumran – Totes Meer

Wir verlassen Galiläa und fahren durchs Jordantal bis Qumran. Berühmt vor allem wegen den Funden der Schriftrollen vom Toten Meer gewährt es einem auch einen Einblick in die jüdische Sekte der Essener im 1. Jh. n. Chr. Später haben wir Zeit, ein ausgiebiges Bad im Toten Meer zu geniessen und die Mineralien wirken zu lassen oder die Geselligkeit zu pflegen. Check-in im Hotel am Toten Meer für zwei Nächte.

5. Tag | Donnerstag, 28. März 2019
Ein Gedi – Freizeit Totes Meer

Heute besuchen wir die Oase Ein Gedi. Im Nahal David geniessen wir mitten in der judäischen Wüste die schöne Natur mit üppiger Vegetation, Wasserläufen und Wasserfällen. Das ist ein Spaziergang wert, die-ser Ort gilt als Schauplatz biblischer Geschichte. Vielleicht treffen wir gar auf Wüstensteinböcke. Der Rest des Tages ist frei zum Baden, auf eigene Faust losziehen oder im Spa-Bereich des Hotels zu entspannen.

6. Tag | Freitag, 29. März 2019
Masada – Jerusalem - Klagemauer

Mittels Schweizer Seilbahn fahren wir hinauf zur Felsenfestung Masada. Wir hören von den tragischen Ereignissen und wie König Herodes die Festung als luxuriösen Palast ausbauen liess. Von dort bietet sich ein herrlicher Ausblick bis hinüber nach Jordanien. Weiterfahrt hinauf nach Jerusalem. Wir begeben uns zur westlichen Stützmauer des Tempelplateaus, bei uns als „Klagemauer“ bekannt. Hier versammeln sich zur Begrüssung des Shabbats eine Vielzahl jüdischer Menschen zum Gebet. Wir beziehen unsere Zimmer im Hotel in Jerusalem für vier Nächte.

7. Tag | Samstag, 30. März 2019
Jerusalem: Gartengrab – Ölberg – Gethsemane – Kreuzweg

Heute widmen wir uns ganz der Stadt Jerusalem. Startpunkt ist das sogenannte Gartengrab. Wir fahren hoch zum Ölberg, geniessen den atemberaubenden Blick auf die Stadt und gehen über den Palmsonn-tagsweg hinunter zum Garten Gethsemane, wo wir eine Andacht haben werden. Durch eines der mäch-tigen Stadttore betreten wir die Altstadt. Entlang der Via Dolorosa und Ecce Homo geht es quer durch die Altstadt bis zur Grabeskirche oder Erlöserkirche.

8. Tag | Sonntag, 31. März 2019
Jerusalem: Tempelinstitut – Zionsberg – Christ Church – Freizeit

Besuch des Tempelinstitutes in der Altstadt. Gewidmet der Welt der Tempelperiode, wie die priesterli-chen Dienste der Israeliten im Detail verlaufen sind. Beim Zionsberg sehen wir den Raum des letzten Abendmahls und geniessen im Gästehaus der Christ Church in Ruhe einen guten Kaffee. Anschliessend steht Freizeit in der Alt- oder Neustadt auf dem Programm. Schlendern Sie über den arabischen Basar oder statten Sie den Boutiquen in der Mamilla Einkaufsstrasse einen Besuch ab. Nach dem Abendessen hören wir von einem Mitarbeiter von der „Gemeinschaft der Versöhnung“ über ihre aktuelle Arbeit.

9. Tag | Montag, 01. April 2019
Jerusalem Neustadt – Gang auf den Mauern – Davidsstadt

Fahrt in die Neustadt Jerusalems. Bei der Knesset sehen wir die berühmte Menorah und besuchen an-schliessend beim Herzl-Berg die architektonisch auffällige Halle der Erinnerungen der gefallenen Solda-ten. Nach diesem bewegenden Besuch begeben wir uns auf die Mauern Jerusalems für einen Rundgang über den Dächern. Letzte Station heute ist die ursprüngliche Davidsstadt mit dem berühmten Hiskia-Tunnel, der beim Teich von Shiloah endet und so sich der geschichtliche Kreis schliesst.

10. Tag | Dienstag, 02. April 2019
Jerusalem – Tel Aviv-Jaffa – Heimreise

Wir fahren nach Tel Aviv und flanieren durch das pittoreske Jaffa mit dem alten Hafen. Wir geniessen die frische Meeresluft und machen uns gegen Mittag auf zum Flughafen für den Rückflug nach Zürich. 


Programmänderungen bleiben vorbehalten

Unsere Unterkünfte während der Reise

Sämtliche Übernachtungen in jüdischen o. arabischen Hotels sowie einem Kibbutz-Gästehaus der Mittelklasse.

Preise

Pauschalpreis pro Person                  CHF 2'295.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF Israel - Evangelium live erleben

Zuschläge

Trinkgelder* CHF 90.-
Zuschlag Einzelzimmer CHF 675.-
Zuschlag bei 20- 24Teilnehmenden CHF 120.-





*Trinkgelder für Busfahrer und israelischen Reiseleiter, werden mit der Rechnung eingezogen.

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
24.03.2019 9 Nächte CHF 2295.00
 
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •