Nachhaltigkeit
Verantwortungsbewusst unterwegs
icon

Auf all unseren Reiseprojekten ist uns der Respekt gegenüber der lokalen Bevölkerung, der Kultur und Religion vor Ort sowie ein rücksichtsvoller Umgang mit den natürlichen Ressourcen ein grosses Anliegen. Uns liegen sowohl die Umwelt, als auch die Menschen mit denen wir in Berührung kommen am Herzen. Uns ist es wichtig, dass die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten faire Arbeitsbedingungen haben. Deshalb arbeiten wir nur mit ausgewählten Partnerorganisationen.

icon

Wir arbeiten daran, dass unsere Reisegäste bald ganz bequem bei jeder Buchung die entstandenen Treibhausgase für die An- und Rückreise kompensieren können. CO2-Kompensation leicht gemacht!

icon

Im Kultour-Büro werden Papier, Karton, Pet, Plastik, Glas und Alu konsequent recycelt. Das machen wir in Zusammenarbeit mit der Organisation «Mister Green», welche sich in Winterthur mit der Brühlgut Stiftung sozial engagiert.

icon

Das Kultour-Team trinkt Bio- und Fairtrade-Kaffee, den wir bei einer lokalen Kaffeerösterei in Winterthur beziehen.

icon

Unsere Kultour-Schöggeli, welche vom Team und unseren Reisegästen geschätzt werden, produzieren wir in Bio- und Fairtrade-Qualität.

CO2-Kompensation

Fliegen, aber richtig
Berechnen Sie mit dem myclimate Flugrechner den CO2-Fussabdruck Ihres Fluges sowie den Betrag, der für die CO2-Kompensation nötig ist. Die Kompensation der Emissionen erfolgt in hochwertigen myclimate-Klimaschutzprojekten weltweit, welche die höchsten Standards erfüllen (CDM, Gold Standard, Plan Vivo). Die Projekte vermindern den Ausstoss an Treibhausgasen und schützen dadurch das Klima unmittelbar. Klimaschutzprojekte reduzieren aber nicht nur klimawirksame Emissionen, sondern tragen zur nachhaltigen Entwicklung in der Projektregion bei. So profitiert nicht nur das Klima, sondern auch die lokale Bevölkerung. Wir freuen uns, wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und bei myclimate Ihren Beitrag zu einer umweltverträglichen Reise leisten. Die Projekte von myclimate unterstützen den Umweltschutz weltweit. So wird beispielsweise die Aufforsterung des Amazonas, das Schützen der Berggorillas oder das Ermöglichen von sauberem Trinkwasser in Schulen und Haushalten in Uganda dank Filtersystemen ermöglicht. Das begeistert uns – und Sie hoffentlich auch!