Indien erleben
mit Margret & Reinhold Klass
22.01.2025 - 09.02.2025
highlights icon
Highlights
  • Berührende Begegnungen vor Ort
  • Projektbesuche in Schulen, Spitälern und Kinderheimen
  • Touristisches Besichtigungen in Jaipur, Agra (Taj Mahal) & Varanasi
  • Indiens farbige Vielfalt erleben
Kultur und Begegnungen im Land zwischen Tradition und Moderne

Indien ist ein Subkontinent voller Gegensätze: über 1 Milliarde Einwohner, Armut und Reichtum, Urwald und Luxus, beeindruckende Tempel, Festungen und Denkmäler. Indien ist geräuschvoll, mit über 400 verschiedenen Sprachen und Dialekten, farbenfroh und voller fremder Gerüche. Für jeden Europäer, der dieses Land zum ersten Mal bereist, ist dies ein unvergessliches Erlebnis. Im ersten Teil der Reise erleben wir einige Höhepunkte davon und werden von unserem indischen Reisführer in die für uns so fremde Kultur eingeweiht.

Im zweiten Teil der Reise lernen wir die vielseitige Arbeit des Kinderheims Nethanja Narsapur kennen. Aus einer zunächst privaten Initiative mit 5 Kindern in einem Kinderheim in Narsapur ist heute ein Werk mit Schulen, Krankenhaus, Kinderheimen, Aidshilfe, Krankenschwesterausbildung, Behindertenarbeit, Computerschulen, Ausbildung in technischen Berufen und der Möglichkeit einer theologischen Ausbildung gewachsen, in denen mehr als 2000 junge Menschen Hilfe, Wohnung oder Ausbildung finden.

Reisebegleitung

Reisebegleitung

Margret & Reinhold Klass
Margret & Reinhold Klass

Margret und Reinhold Klass leben im Nordschwarzwald und engagieren sich mit ganzem Herzen für Ihr Projekt im Kinderheim Nethanja. Das Ehepaar hat schon mehrfach Kultur- und Besuchsreisen nach Indien organisiert.  Ab dem Jahr 2010 verbrachten sie beruflich einige Jahre in Bangalore und machten dort Erfahrungen mit dem indischen Bildungswesen. Da die Qualifikationen der Lehrkräfte - und somit auch die schulische Ausbildung - auf einem sehr niedrigen Niveau sind, haben die indischen Jungen und Mädchen kaum eine Chance dem Kreislauf der Armut zu entkommen. Mit seinem Wissen als Software-Entwickler gründete Reinhold Klass gemeinsam mit dem Verein »Kinderheim Nethanja Narsapur Christliche Mission« das Projekt »Wissen schafft Zukunft«

Programm

Tag
Datum
Programm
Nach individueller Anreise zum Flughafen starten wir heute gemeinsam unsere Reise nach Indien. Nachtflug nach Delhi.
Ankunft in Delhi und Fahrt nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans, die voller Zeugnisse der königlichen Familie ist. Erbaut wurde es im 18. Jh. von Raja Jai Singh und ist von Hügeln umgeben, die von rauen Festungen überragt und mit Märchenpalästen übersät sind. Das Wahrzeichen ist Hawa Mahal, der «Palast der Winde», den wir heute besuchen. In der Altstadt, wegen den rosarot bemalten Häusern oft «Pink City» genannt, herrscht reges Treiben. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jaipur.
Nach unserem Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise), unternehmen wir einen Elefantenritt zum Amber Fort, etwas außerhalb von Jaipur gelegen. Wir besuchen die zahlreichen Kammern und Flure dieser legendären Festung – ein Juwel rajputischer Baukunst. Zurück in Jaipur, besuchen wir die Sternwarte Jantar Mantar, Weltkulturerbe der UNESCO und weltgrößte Sonnenuhr sowie den majestätischen Stadtpalast mit seinen vielen malerischen Innenhöfen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jaipur.
Am Morgen geht es zur «Geisterstadt» Fatehpur Sikri , seit 1986 unter dem Schutz der UNESCO. Akbar der Große baute hier feenhafte Paläste und pompöse Haremsanlagen in die Felswüste bei Agra, bezog mit seinem Hof 1571 die neue Stadt, aber schon 1585 verlegte er seine Residenz aus militärischen Gründen nach Lahore. Bei einer Führung durch Fatehpur Sikri sehen wir eine nahezu perfekt erhaltene Mogulstadt mit einem Stadtbild, das in der heutigen Form bereits vor 500 Jahren existierte. Highlights sind der mächtige Palastbezirk und die Freitagsmoschee Jami Masjid. Wir fahren weiter ins sagenumwobene Agra zu unserem Hotel für Abendessen und Übernachtung.
Wir unternehmen heute eine City Tour in Agra, einst Hauptstadt des Mogulreichs und Sitz eines katholischen Erzbistums. Dabei erwartet uns auch ein ausgedehnter Besuch im berühmten Taj Mahal , einem der Weltwunder. Das große Mausoleum wurde vom Großmogul Shah Jahan in Erinnerung an seine geliebte Frau erbaut. Auch besuchen wir die malerische Festung von Agra, genannt «Rotes Fort». Die gewaltige Festungs- und Palastanlage gehört ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und war Regierungssitz von Kaiser Akbar dem Großen. Am Abend fahren wir dann mit dem Zug nach Varanasi. Übernachtung im Zug.
Ankunft in Varanasi. Am Nachmittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt und besuchen zahlreiche Tempel, die an den Ufern des Flusses Ganges liegen. Wir besuchen auch eine Seidenspinnerei und nehmen an der abendlichen Hindu-Zeremonie am Ganges teil. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Varanasi.
Früh am Morgen genießen wir den Sonnenaufgang bei einer Bootsfahrt auf dem Ganges. Auch haben wir etwas Zeit zum Einkaufen. Es besteht die Möglichkeit zum fakultativen Ausflug zur verschütteten Stadt Sarnath, heilige Stadt der Buddhisten, nordöstlich von Varanasi gelegen (gegen Aufpreis). Abendessen und Übernachtung im Hotel in Varanasi.
Wir nehmen Abschied von unserer indischen Reiseleitung. Inlandsflug von Varanasi nach Visakhapatnam. Dort werden wir von Bischof Dr. Singh und den Kindern empfangen. Wir besichtigen erste Einrichtungen in Paradesipalem und lernen die Kinder der Basisstation Nethanja kennen. Mit einem Fest am Abend heißt man uns willkommen. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Gästehaus von Dr. Singh.
Wir fahren heute nach Narsapur, den Ursprungsort der Nethanja-Arbeit, und besuchen das Kinderheim Nethanja und die dortigen Ausbildungsstätten des ITI. Betreuung durch Frau Kusuma und Samuel. Am Abend fahren wir wieder zurück nach Rajahmundry.
Nach dem gemeinsamen Vormittag mit Bischof Singh fahren wir weiter nach Kondala am Rande des Sileru-Dschungelgebietes. Abendessen und Übernachtung in Kondala.
Heute führen uns Bischof Dr. Jeevan und Dr. Nalini Komanapalli durch die Einrichtungen in Kondala: Wir besuchen das Krankenhaus, die Schwesternschule und das Behinderten-Kinderheim. Außerdem erfahren wir viel über die Betreuung und Versorgung von AIDS Patienten. Abendessen und Übernachtung in Kondala.
Fahrt durch den Dschungel in das Sileru-Gebiet für den Besuch einiger Projekte. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus.
Fahrt in das Gebiet von Ost-Godaveri nach Rajahmundry. Wir besuchen Schulen der Stadt. Begrüßung und Betreuung durch Bischof Pratap und Dr. Sunitha. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Rajahmundry.
Wir fahren nach Narsapur und besuchen das Kinderheim Nethanja und die dortigen Ausbildungsstätten des ITI. Betreuung durch Frau Kusuma und Samuel. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Rajahmundry.
Nach dem Besuch des Mädchendorfs verabschieden wir uns von Rajahmundry und fahren zurück in Richtung Visakhapatnam. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Gästehaus von Dr. Singh.
Wir haben heute die Möglichkeit zum Durchatmen, Einkaufen und Baden. Auch begegnen wir einigen Kindern zum Gespräch in Visakhapatnam. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Gästehaus von Dr. Singh.
Heute besuchen wir das «Wildberg Village», eine Schule und Ausbildungseinrichtung im Dorf Kondakerakam. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Gästehaus von Dr. Singh.
Heute endet unsere Kultur- und Begegnungsreise mit dem Transfer zum Flughafen von Visakhapatnam und dem Rückflug nach Delhi. Übernachtung in Delhi.
Rückflug nach Deutschland
Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Preise & Leistungen

PREISE PRO PERSON
Ab 17 Teilnehmern
Doppelzimmer EUR 2'080.-
Einzelzimmerzuschlag EUR 265.-
   
Internationaler Flug ca. EUR 900 - 1'200
   
KLEINGRUPPENAUFSCHLAG
15 - 16 Teilnehmer EUR 30.-
12 - 14 Teilnehmer EUR 220.-
10 + 11 Teilnehmer EUR 410,-
   
   

Wir bitten um Anmeldung bis 31. August 2024. Bei späterer Buchung wird die Verfügbarkeit geprüft und es muss mit einem Aufpreis gerechnet werden.

Die Preise basieren auf einer Teilnehmerzahl von 17 Personen. Preisanpassungen aufgrund von starken Kursschwankungen, abweichenden Teilnehmerzahlen oder geänderten Flugnebenkosten bleiben vorbehalten. Kleingruppenzuschlag vorbehalten.
Inbegriffene Leistungen
  • Übernachtungen in Hotels oder Gästehäusern
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen im Hotel), Vollpension im Kinderheim und Hotel in Rajahmundry
  • Inlandsflug
  • Rundreise inkl. Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Reisebegleitung durch Margret & Reinhod Klass
  • Lokale deutschsprechende Reiseleitung (Vorprogramm)
  • Reiseunterlagen
Nicht inbegriffen
  • Internationaler Flug (wird im August 2024 von Kultour für alle Teilnehmer gebucht. Kosten ca. EUR 900 - 1'200)
  • Spenden im Rahmen einer Begegnung
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Fakultative Ausflüge
  • Visum
  • Reiseversicherung (Rücktritt und Auslandskrankenschutz) – wir empfehlen www.hansemerkur.de

Länderinformationen

Einreisebestimmungen
Schweizer/innen und EU Bürger/innen benötigen einen mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass. Für die Einreise wird ein Touristenvisum benötigt.
Zeitverschiebung
Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ): +4.5 Stunden. Dies gilt nicht in der Sommerzeit, da Indien eine solche nicht kennt. Zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied daher +3.5 Stunden.
Lage
Indien liegt im südlichen Asien und erstreckt sich von den Himalaya-Bergen im Norden bis zur Küste des Indischen Ozeans im Süden. Es grenzt an Pakistan im Nordwesten, China und Nepal im Norden, Bhutan im Nordosten und Bangladesch und Myanmar im Osten.
Klima
Das Klima in Indien variiert stark, abhängig von geografischen Standorten. Generell ist es tropisch mit heissen Sommern von März bis Juni, einem Monsunzeitraum mit starken Regenfällen von Juni bis Oktober und milden Wintern von Oktober bis Januar. Einige nördliche Regionen haben subtropisches Klima, während die Himalaya-Region im Norden ein gemässigtes Klima mit kühlen Sommern und kalten Wintern aufweist.
Sprache
Indien hat 22 offizielle Amtssprachen. Die am weitesten verbreitete Sprache ist Hindi, gefolgt von Bengali und Marathi. Englisch ist auch eine offizielle Sprache.
Währung
Die Landeswährung ist die Indische Rupie (INR).
Preis pro Person
Ab EUR 2’080.-
Monika Guercke | Reiseberatung | Productmanagement
Wir helfen gern!
Kontakt & persönliche Beratung

Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf, wenn Sie Unterstützung bei der Buchung wünschen oder Fragen haben. Gerne beraten wir Sie per E-Mail, Telefon oder in Form eines persönlichen Besuchs bei uns in Winterthur!

Monika Guercke
Reiseberatung | Productmanagement
phone icon
Montag − Freitag
9.00 − 12.30 | 13.30 − 17.30 Uhr

Newsletter

Inspiration für die schönsten Wochen im Jahr! Der kostenlose Newsletter von Kultour informiert über aktuelle Reisethemen, Wettbewerbe und Spezialangebote. Mit der Anmeldung stimme ich der Datenschutzerklärung zu.
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
Inspiration für die schönsten Wochen im Jahr! Der kostenlose Newsletter von Kultour informiert über aktuelle Reisethemen, Wettbewerbe und Spezialangebote. Mit der Anmeldung stimme ich der Datenschutzerklärung zu.