Biblisches Griechenland
mit Res Peter
30.08.2024 - 09.09.2024
highlights icon
Highlights
  • Besichtigung antiker Stätten
  • Spannende Gespräche über die Demokratie
  • Die Ethik des Paulus kennenlernen
  • Drei Tage am Meer in Korinth verbringen
Auf den Spuren von Paulus und der Demokratie

Unsere Reise führt uns zu den zentralen Orten der Missionsreise des Apostels Paulus, wobei das Highlight die kleine Stadt Korinth ist. Für diese Gemeinde verfasste Paulus seinen berühmten Text an die Gemeinde: «Nun aber bleiben Glaube, Liebe, Hoffnung. Diese drei. Am grössten unter ihnen aber ist die Liebe». Auf dieser Reise setzen wir uns intensiv mit Liebe und Demokratie auseinander, zwei wesentlichen Aspekten, die stets neu belebt werden müssen. Dabei vertiefen wir unser Verständnis für Demokratie und Paulus’ Ethik der Liebe und Achtsamkeit.

Weiter besuchen wir die beeindruckenden Meteora-Klöster und verweilen zwei Tage in Itea, in einem idyllischen Strandhotel direkt am Meer. Von dort aus erkunden wir die antiken Stätten von Delphi. Anschliessend verbringen wir drei Tage in Athen, wo wir die Akropolis und die Agora besichtigen – die Geburtsstätte der Demokratie. Und dann: Korinth! Hier geniessen wir zwei Übernachtungen direkt am Meer, mit einem freien Tag zum Entspannen.

Diese Reise wird von mir, Pfarrer Res Peter, begleitet. Der Schweizer Reisebus wird von einem Schweizer Chauffeur gefahren. In Griechenland begleitet uns eine griechische Reiseführerin, die fliessend Deutsch spricht. Das Reiseprogramm bietet Zeit für Gemeinschaft, Diskussionen, Entspannung und Geniessen.

Ich freue mich auf Sie und auf unsere gemeinsame Reise! – Pfr. Res Peter

Reisebegleitung

Reisebegleitung

Res Peter
Res Peter

Res Peter ist Pfarrer in der reformierten Kirche Baden plus. Er gibt gerne Denk- und Glaubensanstösse weiter und engagiert sich im Umweltbereich, beispielsweise bei der Einführung des kirchlichen Umweltlabels «Grüner Güggel». Die Frage nach der Verbindung zwischen Glauben und Politik beschäftigt ihn und er tauscht sich gerne darüber aus. In seiner Freizeit widmet er sich dem Joggen, geht mit seiner Hündin Chiotta spazieren, liest und kocht gerne.

Programm

Tag
Datum
Programm
Unsere Reise beginnt mit der Fahrt von Baden nach Ancona. Hier begeben wir uns auf die Fähre, die uns über Nacht nach Igoumenitsa bringt. Als Alternative kann auch am Samstag, 31. August 2024, per Flugzeug und Transfer angereist werden.
Angekommen in Igoumenitsa fahren wir weiter nach Kalambaka. Dort steht als erstes Highlight die Besichtigung der Meteora-Klöster an. Die «im Himmel schwebenden Klöster» – gehören zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Griechenlands. Auf dem Gipfel der wuchtigen und steilen Felsen wurden im 14. Jahrhundert die ersten von insgesamt 24 Klöstern gebaut. Heute sind noch 5 Klöster bewohnt. Wir besuchen eines davon, bestaunen die eindrücklichen Wandmalereien und Ikonen und hören von der Bedeutung des byzantinisch-orthodoxen Mönchtums für Griechenland und Osteuropa. Gegen Abend stossen diejenigen, die per Flugzeug anreisen, zu uns. Eine Übernachtung in Kalambaka.
Am Vormittag unternehmen wir eine Wanderung durch die malerische Landschaft der Sandsteinregion. Am Nachmittag setzen wir unsere Fahrt nach Süden fort. Check-in für die nächsten zwei Übernachtungen in Itea.
Heute besichtigen wir Delphi, ein absolutes Highlight jeder Griechenlandreise. Delphi war eines der grössten und ältesten Heiligtümer des alten Griechenlands, wo sich auch das berühmte Orakel befand. Wir gehen vorbei an den Schatzhäusern und dem Apollo-Tempel, hinauf zum grossen Stadion, wo alle vier Jahre Sportspiele stattfanden. Hier beschäftigen wir uns mit der Bedeutung des Sports in der Antike sowie der bildhaften «Kampf- und Sportsprache», welcher sich Paulus in seinen Briefen immer wieder bediente.
Wir setzen unsere Reise fort und erreichen Athen, die pulsierende Hauptstadt Griechenlands! Und wo würde man einen Athen Besuch am besten beginnen, wenn nicht auf der Akropolis? Von hier oben bietet sich ein weiter Blick über das Häusermeer der griechischen Metropole. Als nächstes besuchen wir das spannende Akropolis-Museum. In der Nähe befindet sich auch der Areopag, der Ort, wo Paulus zu den Athenern gesprochen hat. Vor Ort lesen wir die Verse, welche die Diskussion zwischen dem jüdischen Schriftgelehrten Paulus und den griechischen Philosophen auf den Punkt bringen (Apg. 17,16-34). Übernachtung in Athen.
Wir verbringen einen weiteren Tag im faszinierenden Athen. Ein Spaziergang durch die Agora wird einige der klassischen Philosophen wie Platon, Aristoteles und Sokrates in Erinnerung rufen. In der hübschen Athener Innenstadt, «Plaka» nach dem Pflaster genannt, geniessen wir Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Athen.
Wir verlassen Athen und erreichen die Überreste des Diolkos, einem faszinierenden antiken «Schiffkarrenweg», der sich über etwa 8 Kilometer erstreckt. Dieser Weg bot eine Abkürzung über die Landenge, um die gefährliche Umschiffung der Peloponnes zu umgehen. Danach wechseln wir die Szenerie und besuchen die moderne Version, den gut 6 km langen Kanal von Korinth. Dieser trennt die Halbinsel Peloponnes vom Festland und verbindet die Adria mit dem Ägäischen Meer. Als eine der wichtigsten Handelsstädte der antiken Welt war Korinth ein Magnet für viele Menschen. Auch Paulus verbrachte eineinhalb Jahre hier. Später hielt er den Kontakt mit den Christen von Korinth durch einen regen Briefwechsel aufrecht. Wir besichtigen die Überreste von Alt-Korinth und beschäftigen uns mit den historischen und kulturellen Hintergründen, die für Paulus und die junge Gemeinde prägend waren. Am antiken Hafen Kenchräa schliessen wir den Tag ab. Hier verliess Paulus das heutige Griechenland und segelte nach Ephesus. Zimmerbezug für zwei Nächte im Hotel Kalamaki Beach direkt am Strand des Korinthischen Golfs.
Wir besuchen die Ausgrabungen von Epidaurus. Das antike Amphitheater begeistert mit einer unvergleichlichen Akustik. Selbst aus der höchsten der 54 Sitzreihen heraus können Zuschauer Münzen im kreisförmigen Orchester fallen hören. Als nächstes erkunden wir die faszinierende archäologische Stätte von Mykene, bekannt für ihre imposanten Zyklopenmauern und das Grab des Agamemnon, einem der bedeutendsten Anführer des Trojanischen Krieges. Weiterfahrt nach Nafplio, welches die erste Hauptstadt Griechenlands nach der Unabhängigkeit war. Es erwarten uns malerisch gepflasterte Strassen und wunderschöne Gebäude. Wir haben genügend Zeit durch die Stadt zu flanieren, die schönen Geschäfte zu bestaunen und individuell nach Lust und Geschmack einen feinen Zmittag einzunehmen – wir werden uns in das charmante Nafplio verlieben!
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Im Strandhotel mit schönem Pool lässt sich es auch gut ausruhen! Am Nachmittag fahren wir nach Patras, wo wir die Fähre nach Ancona besteigen. Wer mit dem Flugzeug angereist ist, wird zum Athener Flughafen transportiert und nach Kloten fliegen. Wer möchte, verlängert seine Ferien noch um ein paar Tage und geniesst die griechische Kultur und Landschaft noch ein wenig länger.
Am Nachmittag erreicht unsere Fähre Ancona. Am Abend bietet sich eine individuelle Erkundung der schönen italienischen Altstadt an. Übernachtung in Ancona.
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Heimweg zurück in die Schweiz.
Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Preise & Leistungen

PREISE PRO PERSON
Doppelzimmer CHF 2'880.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 340.-
   
ZUSCHLAG PRO PERSON  
Flugreise (auf Anfrage buchbar) CHF 230.-



Wir bitten um Anmeldung bis 30. Mai 2024. Bei späterer Buchung wird die Verfügbarkeit geprüft und muss mit einem Aufpreis gerechnet werden.

Die Preise basieren auf einer Teilnehmerzahl von 30 Personen und dem Wechselkurs EUR 1.00 = CHF 0.98. Preisanpassungen aufgrund von starken Kursschwankungen, abweichenden Teilnehmerzahlen oder geänderten Flugnebenkosten bleiben vorbehalten. Aufpreis bei 20 – 29 Teilnehmern CHF 390.-.
Inbegriffene Leistungen
  • Bus ab Baden und zurück
  • Übernachtungen in guten Hotels der Mittelklasse
  • Fährfahrt Ancona – Igumenitsa und Patras – Ancona in Kabinen (nur Doppelkabinen)
  • Halbpension auf der gesamten Reise (2x Abendessen in einer Taverne)
  • Bettensteuer (zurzeit CHF 35.-)
  • Rundreise inkl. Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Reisebegleitung durch Pfr. Res Peter
  • Lokale deutschsprechende Reiseleitung 
  • Reiseunterlagen
Nicht inbegriffen
  • Für Flugteilnehmende Linienflug sowie Privattransfer von Athen nach Itea und von Korinth nach Patras (CHF 230.-)
  • Trinkgelder (CHF 50.- | werden mit der Rechnung eingezogen)
  • Fakultative Ausflüge
  • Reiseversicherung (Annullierungskosten- und SOS-Schutz)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten

FAHRPLAN
Hinfahrt 30. Aug 2024  
03.00 Uhr  Abfahrt in Baden
14.30 Uhr  Ankunft in Ancona
16.30 Uhr Fährabfahrt in Ancona
09.30 Uhr  Ankunft in Igumenitsa (am Folgetag)
   
Rückfahrt 07. Sep 2024  
17.30 Uhr Fährabfahrt in Patras
16.30 Uhr Ankunft in Ancona (am Folgetag)
Busfahrt 9. Sep 2024  
09.00 Uhr Abfahrt in Ancona
19.00 Uhr (in etwa) Ankunft in Baden 


Fahrplanänderungen duch Fähranbieter möglich

Länderinformationen

Einreisebestimmungen
Für die Einreise benötigen Schweizer Bürger/innen einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte.
Zeitverschiebung
Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeitzon (MEZ): +1 Stunde. Die Zeitverschiebung von +1 Stunde besteht das ganze Jahr über, da auch in Griechenland auf die Sommerzeit umgestellt wird.
Lage
Griechenland liegt auf dem europäischen Kontinent. Im Norden grenzt es an Albanien und Mazedonien, Bulgarien und Türkei. Das Mittelmeer umgibt die südlichen Landesteile. Zu Griechenland gehören eine Vielzahl von Inseln sowie einige Halbinseln.
Klima
Griechenland profitiert von den langen Sommern, die – beeinflusst durch das maritimen Klima – als trocken und warm gelten. Dieses Klima sorgt auch für kühle, angenehme Abende. Der Winter ist im Süden mild, im Norden dafür erheblich kühler. Der meiste Regen fällt zwischen November und März.
Sprache
Die Amtssprache Griechenlands ist Griechisch. In den grösseren Hotels als auch Geschäften wird oft Englisch oder sogar auch Deutsch gesprochen.
Währung
Die Landeswährung in Griechenland ist der Euro.
Preis pro Person
Ab CHF 2’880.-
Zoé Lehmann | Reiseberatung
Wir helfen gern!
Kontakt & persönliche Beratung

Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf, wenn Sie Unterstützung bei der Buchung wünschen oder Fragen haben. Gerne beraten wir Sie per E-Mail, Telefon oder in Form eines persönlichen Besuchs bei uns in Winterthur!

Zoé Lehmann
Reiseberatung
phone icon
Montag − Freitag
9.00 − 12.30 | 13.30 − 17.30 Uhr

Newsletter

Inspiration für die schönsten Wochen im Jahr! Der kostenlose Newsletter von Kultour informiert über aktuelle Reisethemen, Wettbewerbe und Spezialangebote. Mit der Anmeldung stimme ich der Datenschutzerklärung zu.
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
Inspiration für die schönsten Wochen im Jahr! Der kostenlose Newsletter von Kultour informiert über aktuelle Reisethemen, Wettbewerbe und Spezialangebote. Mit der Anmeldung stimme ich der Datenschutzerklärung zu.